DHTML Menu By Milonic JavaScript

Deutsch » Spiritualität » Gebetsgruppen » Anweisungen für Gebetsgruppen »

Anweisungen von Vassula für Gebetsgruppen

Ich benütze die Gelegenheit, um Euch einige Anweisungen für WLIG-Gebetsgruppen zu geben:

Ich möchte allen Lesern und Gebetsgruppen vom Wahren Leben in Gott mitteilen, wie wir ein wahres Leben in Gott leben gegründet auf den Geist Christi, damit wir werden wie Er und Seinen Spuren folgen. In den Botschaften und durch die Spiritualität des Wahren Lebens in Gott lernen wir folgendermaßen zu sein: mitfühlend, selbst-entsagend, klein, demütig, geduldig, tolerant, sanftmütig, liebenswürdig, vereint, nachgiebig im Sinne Jesu, und uns völlig Christus überlassend. Wir wollen sein wie Kinder.

Ihr wollt wachsen in der Liebe Gottes? Vergeltet Böses mit Liebe; liebt einander. Dann werdet Zeugen, und ihr vermögt Tausende von Seelen anlocken in die Lehren vom Wahren Leben in Gott.
Jesus hat mich unterrichtet, wie ich die Bibel lesen soll, und Er selbst hat sie mir erklärt. Ich bin Seine Schülerin. Indem Er es mir erklärt, erklärt Er es zugleich all jenen, die Wahres Leben in Gott lesen. Jesus gibt uns, was nötig ist zu unserer Bekehrung in unserer Zeit. Wir stellen fest, dass jene, die während des Lesens Abschnitte aus dem Wahren Leben in Gott unterstreichen, und die zwei-, drei-, vier- und sogar fünfmal die Botschaften von Anfang an lesen, jeweils jene sind, die heute die größten Apostel des Wahren Lebens in Gott sind und reichliche Früchte hervorgebracht haben, um sie unserem lieben Herrn darzubringen. Sie haben mit großer Leichtigkeit Gebetsgruppen gebildet, weil sie im Geist des Wahren Lebens in Gott geformt wurden, so wie ich geformt wurde, und sie sind standhaft. Ich habe bemerkt, dass jene, die Wahres Leben in Gott befolgen, ebenfalls jene sind, die sehr, sehr stark sind. Stark im Sinne, dass sie Angriffen und Verfolgungen ins Auge sehen und damit umzugehen wissen; dies ist natürlich eine Gabe des Heiligen Geistes.

Wenn jemand eine Gebetsgruppe gründet, muss er sich vor Augen halten, was der Apostel Paulus gesagt hat: "... Dass ihr nichts aus Ehrgeiz und nichts aus Prahlerei tut. Sondern in Demut schätze einer den anderen höher ein als sich selbst. Jeder achte nicht nur auf das eigene Wohl, sondern auch auf das der anderen... Habt vor Augen, dass Ihr sein müßt wie Jesus Christus (vgl. Phil. 2, 3-5)

Wenn Gott Geistesgaben schenken will, kann Ihn niemand daran hindern, und Er wird sie zuteilen. Wenn Ihr sie aber ersehnt, könnte der Böse kommen. Seid also wachsam. In der Tat, selbst wenn wir denken, dass wir durch die Gnade eine Geistesgabe oder eine mystische Gnader erhalten haben, ist es nötig, sie am Anfang zu verneinen, zurückzuweisen und sie zu bekämpfen, und wenn sie nicht von Gott ist, wird sie verschwinden. Wenn sie aber von Gott ist, wird sie ihre Kraft verdoppeln (anfangs habe ich beinahe drei Monate lang Jesus abgewiesen, nachdem man mir sagte, dass dies der Dämon sein könnte...).

Wenn die Leute mich fragen, ob ich die Gabe der Heilung besitze, sage ich: "Nein, ich habe sie nicht." Ich heile nicht, obwohl immer wieder Heilungen stattfinden. Ich heile nicht, selbst jene, die wunderbarerweise von Krebsleiden befreit wurden oder von jeder Art tödlicher Krankheiten. Ich weiß, dass ich es nicht bin, und ich kann daher nicht sagen, dass ich diese Gabe besitze. Ich sage immer: "Ich heile nicht, und ich besitze die Gabe der Heilung nicht. Wenn jemand geheilt wird, geschieht dies aufgrund seines Glaubens und des Heiligen Geistes, der der Spender des Lebens ist. Er ist der Heiler, nicht ich. Ich habe nichts und ich habe nichts vollbracht, und ich verdiene nichts...

Jene, die den Menschen die Hände auflegen, müssen klein bleiben, demütig und selbst-entsagend, im Bewusstsein, dass diese Segnung nicht aus ihrem Können, sondern aus der Macht des Heiligen Geistes stammt. Die größte Demut ist, nichts zu sein.

Ich möchte die Gebetsgruppen noch auf gewisse Dinge aufmerksam machen, die sich entwickeln und eine Gruppe zerstören können. Wenn eine Gruppe oberflächlich ist, sich nie vergrößert hat, sondern eher kleiner geworden ist oder das Interesse verloren und begonnen hat, anderen Botschaften zu folgen, die nicht einmal von Gott stammen, könnte es sein, dass sie die Botschaften vom Wahren Leben in Gott nicht betrachtend gelesen haben - und ebenso wenig die Heilige Schrift geöffnet haben, um in der Heiligkeit zu wachsen und sich von der Liebe Gottes durchdringen zu lassen; so werden sie vertrocknen. Sie gehören zu denen, die nur an Ereignissen, Daten, Zeichen usw. interessiert sind und davon sprechen.

Was hat dazu geführt, dass diese Leute in ihren früheren Zustand zurückgefallen sind, gerade so wie vor ihrer Bekehrung? Wir fanden heraus, dass jene nie in Christus verwurzelt waren, noch ihr Vertrauen auf die Gnade als innere Kraft setzten, sondern auf ihre eigene Kraft zählten. Sie haben die Botschaften nie gelesen, die beschaulich sind und uns lehren, in schweigendem Gebet mit Gott zu sein und Seine Gegenwart zu fühlen, in welche Gott die Seele hinein hebt und sich dort mit ihr in Seiner Liebe vereint.
Die Heilige Schrift warnt uns, indem sie sagt: "Strebt voll Eifer nach Frieden mit allen und nach der Heiligung, ohne die keiner den Herrn sehen wird. Seht zu, dass niemand die Gnade Gottes verscherzt, dass keine bittere Wurzel wächst und Schaden stiftet; und durch sie alle vergiftet werden." (Hebr. 12, 14-15) Daher, ahmt Jesus nach. Gott selbst hat gesagt: "Ich werde euch nicht enttäuschen noch werde Ich euch im Stich lassen." Wo Liebe ist, da ist Gott.

Erinnert Euch: die Bekehrung ist das größte Wunder von allen.


Vassula, 8. Dezember 1998

 
Spiritualität
Gebete
Vorträge
Briefe
Aufsätze
Wunder
Betrachtungen zu den Botschaften
Gebetsgruppen
    Finde eine Gebetsgruppe in Deiner Nähe
    Die Trinitarische Spiritualität in Wahres Leben in Gott
    Anweisungen für Gebetsgruppen
    Gebetsleitfaden für Gebetsgruppen
    Häufig Gestellte Fragen zu "Gebetsgruppen"
    "Das Wahre Leben in Gott" - Vereinigungen
Pilgerreisen & Einkehrtage
Prophezeiung
Die Passion

Gebete
Ausgewählte Gebete aus den Botschaften
 

Vorträge
Ausgewählte Reden von Vassula und verschiedenen anderen Mitwirkenden in chronologischer Reihenfolge
 

Briefe
Vassula schreibt über verschiedene Themen
 

Aufsätze
Aufsätze und andere Schreiben von verschiedenen Referenten zu verschiedenen Themen
 

Wunder
EIN NEUES Projekt, begonnen im November 2006. Sammlung aller Wunder, die mit Vassula und WLIG in Zusammenhang stehen.
 

Betrachtungen zu den Botschaften
regelmäßige Meditationen, Betrachtungen und Kommentare zu ausgewählten Botschaften
 

Gebetsgruppen
WLIG-Gebetsgruppen und Vereinigungen
 

Pilgerreisen & Einkehrtage
Bevorstehende und vergangene Wahres Leben in Gott - Pilgerreisen und Einkehrtage
 

Prophezeiung
Artikel und Inspirationen im Bezug auf Prophezeiung
 

Die Passion
Vassula Vassula erlebt die Passion Jesu
 

 
 
BOTSCHAFT FÜR HEUTE:

Ich Ernähre Dich Mit Meiner Geistigkeit
 
ZUR BETRACHTUNG:

Alles Was Ich Erwarte Ist : Liebe - Liebe - Liebe
 
 
 



Schnell-Suche

© Vassula Rydén 1986 All Rights Reserved
X
Enter search words below and click the 'Search' button. Words must be separated by a space only.
 

EXAMPLE: "Jesus Christ" AND saviour
 
 
OR, enter date to go directly to a Message