DHTML Menu By Milonic JavaScript

Deutsch » Spiritualität » Pilgerreisen & Einkehrtage » Ägypten - Pilgerreise 2002 » Reue »

Reue

Vortrag von Vassula
Ägypten, 21. - 31. Oktober 2002

Diejenigen, die die Botschaften des Wahren Lebens in Gott gelesen haben, haben vielleicht bemerkt, dass es einige Worte gibt, die sich durch die ganze Botschaft hindurchziehen: zum Beispiel die Worte Liebe, Versöhnung, Einheit, Heiliger Geist, immerwährendes Gebet, das Wort Gottes, Weisheit und das Wort Reue. Heute möchte ich Ihre Aufmerksamkeit auf das Wort "Reue" lenken und versuchen, seine wahre Bedeutung zu analysieren. Doch bevor wir uns damit befassen, erlauben Sie mir, einige Worte über das immerwährende Gebet zu sagen, denn schließlich wird es die Reue sein, die uns dazu führen wird, in das immerwährende Gebet einzutreten. Wir wissen, wie sehr Gott uns alle dazu aufruft, unser Leben in ein immerwährendes Gebet zu verwandeln.

Das immerwährende Gebet heißt, daß wir Gott erlauben, ständig in uns zu leben und wir in Ihm. Das immerwährende Gebet bedeutet, dass unser Geist völlig in Gott ruht und für die Gegenwart Gottes empfänglich wird. In diesen Augenblicken benötigen wir keine Worte mehr, um uns Gott mitzuteilen, denn unser ganzes Sein wird zu einer lebendigen Flamme. Entflammt von der Liebe zu Gott. In diesen Augenblicken des stillen Gebets vergißt unser Geist die Welt und ist in dieser Stille hingerissen, und er genießt jeden Moment, in dem er von Gott ergriffen worden ist.

Unser Leben sollte sich dann nur um Gott und um die Göttliche Liebe drehen, denn die Liebe vereint die Seele mit Gott, und je stärker die Liebe wird, desto tiefer dringt die Seele in die Tiefen Gottes ein und in das Leben der Weisheit. Plötzlich wird alles anfangen, der Seele klar zu werden, denn die Weisheit wird ihr täglicher Begleiter sein und zu ihrem großen Erstaunen wird sie beginnen, Dinge zu hören, die kein Ohr hören könnte. Die Seele wird dann so mit dem Schöpfer verbunden und in solch eine vollkommene Einheit der Liebe mit Gott getaucht sein, dass ihr Geist eins mit dem Göttlichen wird. Sie besitzt Gott, so wie Gott sie besitzt.

Eine Seele kann nicht ohne Gott leben, denn sie bezieht ihr Leben von Gott. Ohne Gott ist unser Tisch leer. Deshalb ist es so wichtig, dem Heiligen Geist Raum zu geben, damit Er uns mit Seinem Licht erfüllen kann. Aber der Heilige Geist kann nicht auf eine Seele herabkommen, die im Bann der Sünde gefangen ist, noch kann Er Seinen Weg in eine verschlagene Seele hinein finden. Deshalb ist Reue notwendig, um die Seele zu reinigen. Die Reue, sagt Gott, ist das Tor, das die Seelen auf den Pfad der Kontemplation führt, und von der Dunkelheit zum Licht. Die Reue ist ein Akt der Demut, und je demütiger man wird, desto leichter findet der Heilige Geist Seinen Weg in die Seele hinein. Daher sollte die Reue zu einem Dauerzustand in unserem Leben werden, um uns zu ermöglichen, in den Zustand beständiger Kontemplation und Vereinigung mit Gott zu kommen, was das immerwährende Gebet ist, das ich vorhin schon beschrieben habe.

Ohne Tränen wird unser Herz so hart wie ein Fels bleiben und wird nie fähig werden, geistliche Demut zu erlangen. Wer nicht bereit ist, Reue zu akzeptieren, der wird nie mit dem Heiligen Geist vereint sein und wird nie dazu gelangen, Gott zu erkennen und Ihn zu verstehen.

Jeder, der sich nach Erlösung sehnt, wird die Notwendigkeit spüren, zu bereuen, und Gott wird seiner Reue zuhören. Je aufrichtiger der Reumütige ist, desto größer ist Gottes Freundschaft. Reue ist keine Aktion von einem Tag. So wie wir gebeten werden, unser Leben in ein unaufhörliches Gebet zu verwandeln, so ist es mit der Reue. Gott bittet uns darum, unser Leben in eine beständige Reue umzuwandeln. Gott sagt, dass jedes Wort, das man Ihm gegenüber in Aufrichtigkeit ausspricht, uns Seine Freundschaft näher bringt, denn Seine Freundschaft folgt in demselben Maße wie die Reue, die man Ihm darbietet. Die Früchte, die man nach der Reue empfängt, sind Liebe und Loslösung. "Kleine Sünden oder große Sünden, alles sind Sünden in Meinen Augen," hatte Gott einmal gesagt. Und in einer anderen Botschaft fügte Er hinzu: " Die Sünde gleicht einem Gift in dir, und je länger es in dir bleibt, desto kränker wirst du und desto näher kommst du dem Tod. Je weniger du dich bemühst, es aus deinem System abzuführen, desto mehr riskierst du zu sterben. Du kannst von dem Gift der Sünde befreit und geheilt werden, wenn du dich demütigst und anerkennst, dass das einzige Heilmittel, dich von der Sünde zu reinigen, die Reue ist."

Sage Mir: wer von euch würde sein Leben aufs Spiel setzen, wenn er entdeckt hätte, dass er Gift geschluckt hat und nichts dagegen tun? Um von diesem tödlichen Trank geheilt zu werden, wirst du deinen Kopf beugen und zugeben müssen, dass du ein Sünder bist und Mir deine Reue anbieten, dann wird all die Bitterkeit des Giftes ausgeschieden einschließlich der Schlange selbst, die du in deinem Bauch dein ganzes Leben lang genährt hast; und wenn du frei geworden bist, werde Ich diese Bosheiten durch Meine Zärtlichkeit ersetzen... ja, wenn einmal diese Bosheiten ausgemerzt sind, wirst du dich erholen, und wenn du dich erholt hast, wirst du dich Meinem Gesetz gegenüber nicht mehr wie ein Fremder verhalten. Aus freien Stücken wirst du der Welt den Rücken kehren, denn vor dir wirst du Meinen Ruhm und Meine Herrlichkeit sehen; der Anblick Meiner strahlenden Gegenwart wird in dir und aus dir heraus scheinen."

Heutzutage gibt uns Gott reichlich Gelegenheiten, zu Ihm durch die Gnaden, die Er in unseren so elenden und dramatischen Zeiten über uns ausgießt, zurückzukehren. Durch die Gnade, die uns angeboten wird, wird Gott uns zu einem Wahren Leben in Ihm bringen... Wir haben gelernt, dass wir Frieden mit Gott schließen müssen, was uns auch dazu führt, mit unserem Nächsten Frieden zu schließen. So lange wir nicht mit Gott Frieden schließen, werden wir immer noch alleine auf heißen Kohlen gehen und nicht mit Gott; wir werden ständig das Gesetz der Liebe überschreiten, das Gott uns gegeben hat, und wir werden weiterhin als Rebellen leben, die sich von Gott entfremdet haben. Laßt uns also in einem ständigen Zustand des Gebetes und der Reue verharren, indem wir diese Worte in unserem Herzen wiederholen: "Jesus Christus, Sohn Gottes, habe Erbarmen mit mir Sünder..."

 
Spiritualität
Gebete
Vorträge
Briefe
Aufsätze
Wunder
Betrachtungen zu den Botschaften
Gebetsgruppen
Pilgerreisen & Einkehrtage
    9. Ökumenische WLIG-Pilgerreise ins Heilige Land
    Rhodos 2012
    8. Ökumenische Pilgerreise nach Rom
    Rhodos, Griechenland - 2010
    Biblisches Griechenland 2009
    Ägypten - Zusammenkunft April 2008
    Brasilien: Einkehrtage 2008
    Biblische Türkei - Pilgerreise 2007
    Barcelona - Einkehrtage 2006
    Libanon, Syrien und Jordanien - Pilgerreise 2005
    Meteora Einkehrtage 2004
    Ägypten - Pilgerreise 2002
        *** WLIG Pilgerreise nach Ägypten, Oktober 2002
        Reue
        Versöhnung und Einheit
        Ansprache von Bischof Theofylakto, Bischof von Babylon
        Vassula spricht über das ‚Zeugnis geben‘
        Monsignor Kriekenbeeck über die Einheit
    Heiliges Land - Pilgerreise 2000
    Heiliges Land - Pilgerreise 1998
Prophezeiung
Die Passion

Gebete
Ausgewählte Gebete aus den Botschaften
 

Vorträge
Ausgewählte Reden von Vassula und verschiedenen anderen Mitwirkenden in chronologischer Reihenfolge
 

Briefe
Vassula schreibt über verschiedene Themen
 

Aufsätze
Aufsätze und andere Schreiben von verschiedenen Referenten zu verschiedenen Themen
 

Wunder
EIN NEUES Projekt, begonnen im November 2006. Sammlung aller Wunder, die mit Vassula und WLIG in Zusammenhang stehen.
 

Betrachtungen zu den Botschaften
regelmäßige Meditationen, Betrachtungen und Kommentare zu ausgewählten Botschaften
 

Gebetsgruppen
WLIG-Gebetsgruppen und Vereinigungen
 

Pilgerreisen & Einkehrtage
Bevorstehende und vergangene Wahres Leben in Gott - Pilgerreisen und Einkehrtage
 

Prophezeiung
Artikel und Inspirationen im Bezug auf Prophezeiung
 

Die Passion
Vassula Vassula erlebt die Passion Jesu
 

 
 
BOTSCHAFT FÜR HEUTE:

Mein Reich Wird Den Armen Anvertraut Werden
Vassula Von Meinem Heiligsten Herzen

 
ZUR BETRACHTUNG:

Sehne Dich Nach Dem Vater
 
 
 



Schnell-Suche

© Vassula Rydén 1986 All Rights Reserved
X
Enter search words below and click the 'Search' button. Words must be separated by a space only.
 

EXAMPLE: "Jesus Christ" AND saviour
 
 
OR, enter date to go directly to a Message