DHTML Menu By Milonic JavaScript

Deutsch » Mission » Berichte/Reiseberichte über Gebetstreffen Vassula's » 2006 - Berichte » Die Kanada-Mission - Zusammenfassung »

Die Kanada-Mission - Zusammenfassung

Die gnadenerfüllte Mission nach Kanada während des ganzen Monats Oktober ist jetzt vorbei. Berichte, Zeugnisse, Bilder usw. von den wunderbaren Treffen kommen immer noch hinzu. Hier ein kurzer Überblick:

SONNTAG, 29. OKTOBER 2006
Vancouver, Britisch-Kolumbien
Als das Treffen begann, ging Vassula ruhig hinein und betrat demütig die Bühne inmitten von viel Applaus der etwa 200 Zuhörer. Fast den ganzen Vortrag hindurch hätte man eine Stecknadel fallen hören, da jeder so gespannt auf die göttlichen Inspirationen lauschte, die Vassula mit tiefer Leidenschaft zum Ausdruck brachte. Gebete und ein Befreiungsdienst folgten auf ihren Vortrag, und fast alle stellten sich in der Reihe an, um einen Segen von Vassula zu empfangen. Unter den sanften Klängen des Liedes „Salt of the Earth“ (Salz der Erde) empfingen Menschen den Heiligen Geist und ein Gefühl der Feierlichkeit und der Ehrfurcht erfüllten den Saal, denn das war wirklich ein ganz besonderer Tag für jeden der Anwesenden, den viele nie vergessen werden. Vancouver wurde heute wirklich gesegnet. (KOMPLETTER BERICHT IST NOCH AUSSTEHEND)

- Zoltan Vertes




SAMSTAG, 28. OKTOBER 2006
Abbotsford, British Columbia
Vassula konnte in Abbotsford kein Zeugnis geben: ein Schneesturm verspätete ihre Abreise aus Grande Prairie und so kam sie für das Treffen zu spät.




FREITAG, 27. OKTOBER 2006
Grande Prairie, Alberta
Wir hatten einen inspirierten und gesegneten Abend in Grande Prairie mit wunderschönen geistlichen Hymnen und Lobpreis. Es nahmen ca. 145 Personen am Treffen teil und wir freuen uns, berichten zu können, dass einige junge Leute mit dabei waren. Beinahe jeder ging auf die Bühne (Event war in einem Theater), um sich von Vassula segnen zu lassen. An jenem Abend wütete ein Schneesturm, so sind wir mit der Besucherzahl sehr zufrieden - doch noch wichtiger ist, dass wir an jenem Abend eine Ausgiessung des Heiligen Geistes erfahren durften, der uns alle ganz erfüllte. Wir danken unserem Retter und Herrn und preisen Ihn. (KOMPLETTER BERICHT IST NOCH AUSSTEHEND)

- Lynne Oe




DIENSTAG, 24. OKTOBER 2006
Lethbridge, Alberta
Am Morgen des 24. Oktober erschien Vassula Live im allgemeinen Fernsehprogramm „InSight“, das vom Miracle Channel, einem evangelikalen christlichen Fernsehsender, produziert und ausgestrahlt wird, der täglich über 24 Stunden hinweg von Lethbridge aus Millionen von Zuschauern in aller Welt per Kabel, Satellit und Internet erreicht.

An diesem Abend wurde das öffentliche Treffen im Studio des Miracle Channel abgehalten. Vassula verglich sich mit einem Postboten, der eine Botschaft abgibt. Vassulas Botschaft betonte die Notwendigkeit, zum Herrn umzukehren, unsere Sünden zu beichten und die Kirche zu vereinigen. Vassulas sprühte während der ganzen Botschaft nur so von Humor! Sie erklärte mit Nachdruck, dass sie nichts sei ohne Jesus und wie lange es gedauert habe, bis der Herr ihr Herz in Besitz nahm, und dass Er dasselbe für jeden von uns wünscht. Viele sagten, dass sie es sehr schätzten, dass sie die Botschaft so wirklichkeitsnah vorgestellt hatte. Es war, als ob Jesus direkt zu ihnen sprechen würde.

Obwohl unsere Zuschauerzahlen niedriger waren als wir für das Treffen erhofft hatten, glaube ich, dass in Lethbridge viele Samen gesät worden sind. Wir müssen jetzt beten, um es dem Heiligen Geist zu ermöglichen, die Samen zu nähren, um eine reichliche Ernte hervorzubringen, nicht nur in Lethbridge, sondern in ganz Kanada. Möge der Herr erkennen können, dass Kanada wirklich Sein Eigentum ist. (KOMPLETTER BERICHT IST NOCH AUSSTEHEND)

- Sandy Whyte




SONNTAG, 22. OKTOBER 2006
Edmonton, Alberta
Ungefähr 200 Leute nahmen an dieser Versammlung teil und erfuhren reichen Segen durch die Botschaften. Vassula sprach zu uns über ihre erste Begegnung mit unseren liebenden Vater, wie Er sich ihr näherte und sie lehrte, über die Notwendigkeit, dass wir bereuen und über das Gebet und den Jesu, wie er uns mit Liebe und Mitgefühl anschaut. Natürlich wurde auch die Dringlichkeit der Einheit unterstrichen.

Nach Vassula's Vortrag sprach Henri Lemay über die Klärung mit der Kongregation für die Glaubenslehre. Die Zuhörer waren froh, darüber informiert zu werden. Danach kamen die Leute nach vorne, um von Vassula gesegnet zu werden. Der ganze Nachmittag war harmonisch und gebetsintensiv, als wir von der Gegenwart Gottes eingehüllt wurden.

Zudem manifestierte Jesus Seine Macht und Seine Salbung über dieser Versammlung und Mission in dem Er auf übernatürliche Weise auf einigen Fotos erschien, die mit einem Mobiltelefon aufgenommen wurden. (KOMPLETTER BERICHT IST NOCH AUSSTEHEND)

- Barbra Anderson




DIENSTAG, 17. OKTOBER 2006
Als Vassula und Henri Lemay (Leiter der Charismatischen Erneuerung im frz. Teil Kanadas, Anm. d. Übers.) ankamen, war der Heilige Geist schon am Werk in den Herzen der Menschen, und sie waren bereit, die Botschaft Gottes durch Vassula aufzunehmen. Nach einer kurzen Einführung von Henri stellte uns Vassula die Botschaft mit viel Einfachheit und Demut vor. Der Friede, der in ihrem Herzen wohnt, übertrug sich auch auf unsere Herzen, und ihre Worte drangen in unsere hungrigen Seelen ein.

Sie machte uns die Süßigkeit und die Majestät unseres Gottes verständlich, der uns zur Umkehr und zur Reue mahnt, das unaufhörliche Gebet, das uns hilft, in jedem Moment des Tages in der Gegenwart Gottes zu sein und das zur Kontemplation wird. „Es ist durch den Dienst am Nächsten durch Taten den Liebe, womit wir Gott dienen“, sagte sie uns. Sie sprach auch über das Thema Einheit unter den Christen, in der Familie, der Ehe, in unseren Städten und Ländern und forderte uns auf, für die Bekehrung der Welt zu beten.

Vassula gab die Botschaft sowohl in Französisch als auch Englisch sehr wortgewandt wieder und segnete anschließend jeden der Anwesenden einzeln. Der Heilige Geist überschüttete uns mit eine Fülle von Gnaden der Befreiung, des Trostes, der Liebe, des Friedens und der Freude. Viele unserer Jugendlichen waren tief bewegt.

Soweit wir bisher gehört haben, verbreitet sich die Frohe Botschaft, und wir erwarten eine starke Ausgießung des Heiligen Geistes, die schon begonnen hat. Es war ein großer Vorzug, dass Vassula nach Cochrane kommen durfte, und wir preisen Gott für solch einen Segen. (SCHLUSSBERICHT IST NOCH AUSSTEHEND)

- Nicole Charron




Vassula speaking to crowd in Toronto 2006 during the country-wide mission in Canada

SAMSTAG, 14. OKTONBER 2006
Toronto, Ontario
Warm, persönlich und liebevoll ruhte der Geist der Liebe Gottes auf uns, als Vassula am Samstag, den 14. Oktober, in Toronto am christlichen Kollege von Kanada sprach. Es war wie ein großes Wohnzimmer, gefüllt mit 1000 Zuhörern; die Liebe des Herrn war intim spürbar. Der Heilige Geist wirkte überall sehr stark, und viele wurden von Vassulas göttlicher Botschaft berührt. Wir hatten auch die Gnade, die Musiker „Sons of Light“ (Söhne des Lichtes) bei uns zu haben, die unseren Geist zum Lobpreis bewegten. Wir erkannten, dass wir genug WLIG-Bücher auf den Tischen hatten, so dass durchschnittlich ein Buch pro Anwesenden vorhanden war. Dies ist sicher die Kraft des Herrn, die am Werk ist, unsere Herzen zu bekehren. Gelobt sei Gott! (KOMPLETTER BERICHT IST NOCH AUSSTEHEND)

- Janette Strong




Vassula speaking to crowd in Montreal 2006 during the country-wide mission in Canada

FREITAG, 13. OKTOBER 2006
Montreal, Quebec (Französisch)
In Montreal wurden wir SEHR gesegnet: dieser Abend war wirklich ein Erfolg, Gott sei Dank! Etwa 1000 Menschen besuchten den Vortrag (in französischer Sprache), der in der Innenstadt von Montreal in einem Saal der Universität von Quebec, Montreal, am Freitag, den 13. Oktober stattfand. Vassulas Ansprache handelte von den Anfängen, der Reinigung, der Reue, dem unaufhörlichen Gebet, der Kontemplation und am Schluß von der Einheit. Die Menschen wurden von Vassulas Vortrag zu Tränen gerührt. Mehr als einmal brachte sie das Publikum zum Lachen, als sie über göttlichen Humor sprach. Nach Vassulas Vortrag sprach Henri Lemay über die Klärungsschrift (seitens der Glaubenskongregation), und das Publikum war sehr glücklich über diese Information. Eine sanfte und inspirierte Musik begleitete jeden Zuhörer, als man sich anstellte, um auf der Bühne von Vassula einen Segen und ein Gebet zu erhalten. Außerdem waren Gebetsteams aus der Stadt Quebec hinzugekommen. Der ganze Abend verlief in Harmonie und in einer Atmosphäre des Gebetes. Vassulas Besuch war für Montreal ein besonders gesegneter Augenblick. Mögen der Regen und der Tau von Vassulas Zeugnis durch die Fürsprache unserer heiligen Mutter die Wüste unserer Stadt Montreal reichlich bewässern, deren erster Name lautete: „Ville-Marie“, oder Stadt Mariens. (KOMPLETTER BERICHT IST NOCH AUSSTEHEND)

- Katia Alvonellos




FRIDAY, OCTOBER 13, 2006
Montréal, Québec (programme en français)
À Montréal, nous avons reçu de grandes grâces : la soirée fut un plein succès, grâce à Dieu! Environ 1000 personnes ont assisté à la conférence dans une salle de l'Université du Québec à Montréal, vendredi 13 octobre. Le témoignage de Vassula a porté sur les débuts de son charisme, sur le repentir, la prière constante, la contemplation et enfin sur l'Unité. L'assistance fut touchée jusqu'aux larmes. Plus d'une fois, Vassula fit rire l'assistance lorsqu'elle parla de l'humour de Dieu. Après le témoignage de Vassula, Henri Lemay parla de la Clarification avec la CDF, et l'assistance fut très heureuse de cette information. Une musique douce et inspirée accompagnait la foule lorsque chacun est monté sur l'estrade pour recevoir l'imposition des mains et la bénédiction de Vassula. Des groupes de prière sont venus également de Québec. La soirée s'est écoulée harmonieusement dans une atmosphère priante. La visite de Vassula a été pour Montréal tout spécialement un moment de grâces. Que la pluie et la rosée du témoignage de Vassula irrigue abondamment le désert de notre ville de Montréal, qui s'appelait à l'origine "Ville-Marie".(RAPPORT DETAILLE SUIT)

- Katia Alvonellos




MITTWOCH, 11. OKTOBER 2006
Ottawa, Ontario (Englisch)
Mehr als 500 Zuhörer kamen an unser Abendmeeting mit Vassula, die sehr erfreut daruber war, endlich hier zu sein. Tiefes Interesse an ihrer 2stündigen Rede, die sie auf eine persönliche Weise in ihrer ruhigen, freundlichen und humorvollen Art vortrug, war offenkundig. Sie sprach über ihre Erfahrung, mit Jesus eins zu werden, und es war offensichtlich, dass ihre vollkommene Verpflichtung dem Werk gegenüber, welches der Vater ihr gegeben hat, schwierig war, ihr jedoch grosse Freude und Frieden in der göttlichen Liebe schenkte, die sie empfangen darf. Sie sprach über die innige Vertrautheit, die Er von einem jeden von uns wünscht, über Seine Liebe und die Sehnsucht nach unserem Einssein mit Ihm, indem wir ihn nicht fürchten uns Ihm jedoch nähern und uns Seiner Gegenwart in uns bewusst sind. Das wichtigste: Er möchte die EINHEIT für die Kirche, die über hunderte von Jahren gespalten war und die Schlüssel zur Einheit, zwischenmenschlich und gesellschaftlich, sind Demut und Liebe. Sie sprach darüber, wie die Sünde, jegliche Sünde, ob gross oder klein, unsere Beziehung mit dem Vater in Mitleidenschaft zieht und dass Reue in diesem Einssein unentbehrlich ist - nicht mehr ICH, sondern WIR. Die Anwesenden wurden gesegnet, über ihnen wurde gebetet, und es schien, dass niemand nach Hause gehen wollte. Ich danke Dir, Vater, für Vassula und die sehr grosszügigen Freunde, die am Treffen teilnahmen.(KOMPLETTER BERICHT IST NOCH AUSSTEHEND)

- Joan Sparks




MITTWOCH, 4. OKTOBER 2006
Québec City, Québec (English)
Der Abend des Mittwoch, 4. Oktober 2006 wird das Leben dieser ca. neunhundert Personen verschiedener christlicher Konfessionen, die in dem Kongresszentrum von Québec zugegen waren, um Vassula, den Boten unseres Herrn, zuzuhören, tief gekennzeichnet haben: Ihre Rede wird sie für eine lange Zeit begleiten, wenn nicht für immer.

Nach der Eröffnung mit Lobpreis-Liedern, gab Henri Lemay, der Vassula auf ihrer Reise in Kanada begleitet, die nötigen Klärungen zur Position des Vatikans über die Botschaften die Vassula erhält und ihre Mission, um die Katholiken zuzusichern, dass alles in guter Ordnung ist.
Schliesslich kam der Augenblick, um sie willkommen zu heissen und die Zuhörerschaft zeigte warmherzig seine Freude, sie zu hören. Sie erinnerte sich zuerst der Geburtsstunde ihrer Mission, und betonte, dass sie nichts zuvor auf diese Begegnung mit dem Herrn prädisponiert hatte. Dann hatte "Gottes Post-Frau" - wie sie sich selbst vorstellte - Seinen Brief in zwei Themen ausgeliefert: Einheit und die innige Vertrautheit, wie Gott sie von uns möchte. Die Zuhörer hörten keiner Konferenz zu, sondern eher Gottes Gebet an Seine Kinder, damit sie "Ja" zu Seiner Liebe sagen. Die meisten von ihnen haben dieses "Ja" gegeben, als Henry sie fragte, ob sie alle Illusionen des Teufels zurückweisen würden und zu hunderten kamen die Leute herzu, um den Segen durch Handauflegung zu empfangen. Ein Gebetsteam mit Christen verschiedener Konfessionen schlossen sich Vassula und Henry an, um für die Gläubigen zu beten, und verschiedene davon fielen in die Ruhe des Heiligen Geistes. (KOMPLETTER BERICHT IST NOCH AUSSTEHEND)

- Daniel Huot




Henry Lemay, Vassula and one of the organizers in Moncton 2006 during the country-wide mission in Canada

MONTAG; 2. OKTOBER 2006
Moncton, New Brunswick (Englisch)
Der kalte Schlagregen hielt die rund 180 enthusiastischen Leute nicht davon ab, aus verschiedenen Regionen hierherzukommen, um Vassula sprechen zu hören. Henri Lemay richtete sich zuerst an die Zuhörer und erklärte ihnen, dass sie alle von Gott gerufen wurden, hierher zu kommen, trotz dieses schrecklichen Wetters. Viel deselben Geistes der ersten Nacht, konnte man hier während des zweiten Treffens feststellen, als Vassula denselben Vortrag wie in der Nacht zuvor hielt, dieses Mal auf Englisch. Bereits hat sich eine neue Gebetsgruppe zu bilden begonnen - ein Zeichen dafür, dass diese Gebetstreffen bereits Früchte tragen. Dank sei Gott! (KOMPLETTER BERICHT IST NOCH AUSSTEHEND)

- Francis McCarron




SONNTAG, 1. OKTOBER 2006
Moncton, New Brunswick (Französisch)
Ein geisterfüllter Abend. Vassula sprach am Sonntag, 1. Oktober, zu ungefähr 180 Leuten, die sich betend versammelt hatten. Bevor Vassula zu sprechen begann, kamen die Leute herein und schlenderten bei den Büchertischen vorbei und erwarben sich Bücher, CD's und füllten die Informationsblätter für Gebetsgruppen aus. Schnell hatten wir keine Exemplare der "Gebetsleitfaden für Gebetsgruppen" mehr - ein gutes Zeichen. Sie hatte die volle Aufmerksamkeit von jedem, als sie uns sagte, wie sehr Gott möchte, dass wir "on fire", entflammt für Gott sind, wie Er es uns gegenüber ist. Der Tag endete mit einem Heilungsdienst, der von Henry Lemay und Vassula geleitet wurde. Es gab Auflegung der Hände. Wir glauben, dass viele Leute uns ihr Zeugnis für dieses kraftvolle Treffen geben werden. (KOMPLETTER BERICHT IST NOCH AUSSTEHEND)

- Francis McCarron




1. Oktober 2006
Moncton, New Brunswick (programme en français)
Un esprit emplissait la soirée. Vassula témoignait dimanche 1er octobre devant une petite foule priante d'environ 180 personnes dévouées. Avant le témoignage de Vassula, les gens faisaient la queue pourparcourir les étalages pour acheter des livres et des CD, et s'inscrire aux groupes de prière. Le Guide pour les réunions de prière de la Vraie Vie en Dieu fut rapidement épuisé, ce qui est bon signe. Vassula capta toute l'attention de l'assemblée lorsqu'elle nous dit combien Dieu désire que nous soyons enflammés pour Lui comme Il l'est pour nous. La soirée se termina par une service de prière de guérison par imposition des mains, mené par Henri Lemay et Vassula. Nous nous attendons à beaucoup de témoignages après cette puissante réunion. (RAPPORT DETAILLE SUIT)

- Francis McCarron

 
Mission
Die nächsten Termine von Vassula
Vassula's
Gebetstreffen - Weltweit

Berichte/Reiseberichte über Gebetstreffen Vassula's
    2012 - Berichte
    2011 - Berichte
    2010 - Berichte
    2009 - Berichte
    2008 - Berichte
    2007 - Berichte
    2006 - Berichte
        Die Kanada-Mission - Zusammenfassung
        Italy 2006
        Canada 2006 - Hamilton
    2005 - Berichte
    2004 Reports
    2003 Reports
    2002 Reports
    2001 Reports
    2000 Reports
    1999 Reports
    1998 Reports
    1997 Reports
    1996 Reports
Evangelisation
Stiftung

Die nächsten Termine von Vassula
Eine Liste der nächsten öffentlichen Zeugentreffen und Ereignisse mit Vassula
 

Vassula's
Gebetstreffen - Weltweit

Auflistung aller Treffen
 

Berichte/Reiseberichte über Gebetstreffen Vassula's
Detaillierte Berichte einiger von Vassula's letzten Versammlungen
 

Evangelisation
Die Echos des Echos... Zeugentreffen und eine Einladung von Jesus zu evangelisieren
 

Stiftung
Eine Zusammenfassung über die Stiftung für Das Wahre Leben in Gott, was sie alles für Funktionen hat, die Motive für ihre Gründung, Erläuterungen über die Mission, die ihr anvertraut wurde - und über wichtige Formalitäten
 

 
 
BOTSCHAFT FÜR HEUTE:

Ich Ernähre Dich Mit Meiner Geistigkeit
 
ZUR BETRACHTUNG:

Alles Was Ich Erwarte Ist : Liebe - Liebe - Liebe
 
 
 



Schnell-Suche

© Vassula Rydén 1986 All Rights Reserved
X
Enter search words below and click the 'Search' button. Words must be separated by a space only.
 

EXAMPLE: "Jesus Christ" AND saviour
 
 
OR, enter date to go directly to a Message