DHTML Menu By Milonic JavaScript

Deutsch » Die Botschaften » Mein Engel Daniel »

12. Okt. 1986

12. Oktober 1986

Der Friede sei mit euch! Das Licht gibt euch Führung, Geliebte! Lebt friedvoll;

Ich möchte Dir sagen, dass ich Frieden fühlte und zufrieden war mit Dan.

(Ich verspürte Sehnsucht nach meinem Engel.)

Lasse ihn, denn er ist nur Mein Diener, Ich bin euer Schöpfer, Gott der Allmächtige;

Ich muss Dir sagen, dass ich mit Dan im Frieden war und dass ich ihn liebe.

Ich weiß, lasse ihn;

Er sagte mir einmal: "Kein Mensch hat seinen Engel jemals so sehr geliebt wie du es tust." Sagte er das bloß so, oder war es ihm Ernst?

Es war ihm Ernst. Lasse ihn jetzt und sei mit Mir! Lehne dein Haupt an Mich; Fühle, wie Ich dich liebe. Du bist Meine Tochter. Ich bin dein himmlischer Vater und segne dich. Du bist Mein. Ich bin Jahwe, und Ich werde niemals zulassen, dass dir jemand schadet. Fühle Meine Liebe, die Ich für dich habe. Höre auf Mich:

Ich beobachtete dein Wachsen von zarter Kindheit an. Ich hielt dich nahe bei Mir, und du gefielst Meinen Augen. Ich schaute zu, wie du so wie die von Mir erschaffenen Wildblumen wuchsest. Mein Herz war von Freude erfüllt, dich in Meinem Licht leben zu sehen; Ich blieb dir nahe. Meine Knospe fing zu blühen an, du erreichtest die Zeit, um geliebt zu werden. Ich fühlte dich, und du entzücktest Mich. Ich fühlte dein Herz und segnete dich. Ich las deine Wünsche und liebte es, sie zu fühlen. Ich blieb dir nah, half dir, deine Schönheit zu bewahren;

Ich sah, dass du erblüht warst, so rief Ich dich, doch du hörtest Mich nicht. Ich rief wieder, aber du beachtetest Mich nicht. Du besuchtest Mich gelegentlich, und Mein Herz freute sich, dich diese wenigen Male zu sehen, die du Mich besuchtest, 1 Es erfüllte Mich mit Freude! Ich wußte, du warst Mein. Doch du schienst Mich vergessen zu haben, du hast noch nicht einmal gespürt, dass Ich dir nahe war;

Jahre vergingen, dein Duft verließ dich, deine Blätter, die den rauhen Winterwinden ausgesetzt waren, begannen zu fallen, dein Haupt war gebeugt, und deine Blütenblätter verloren ihre samtene Frische und ihre Schönheit. Die Sonne hatte begonnen, dich auszudörren. Deine Gesinnung wurde hart; Höre Mich, Ich beobachtete dich mit Erbarmen, Ich konnte es nicht länger ertragen. Viele Male näherte Ich Mich dir, dich fühlend, aber du warst zu weit weg. Du konntest Mich nicht erkennen. Du wußtest nichts mehr von dem Einen, der über dich geneigt dich hielt und bei deinem Namen rief;

Ich klagte über deine vergangene Schönheit, als Ich Mich in Meinen Armen ein armseliges Kind von erbärmlichem Aussehen halten sah. Dein Anblick ließ Mein Herz aufschreien. Dennoch konnte Ich in deinen Augen einen schwachen Schimmer der Liebe erblicken, der Liebe, die du einst in deiner Jugend für Mich hattest; Ich hob dich empor zu Mir, deine kleinen Hände hielten sich an Mir fest. Ich fühlte Mich erleichtert zu sehen, dass Mein Kind Mich brauchte. Ich trug dich wieder heim und heilte dich mit Meiner ganzen Liebe; Ich gab dir Wasser, deinen Durst zu löschen, Ich nährte dich und pflegte dich langsam wieder gesund;

Ich bin dein Heiler, Ich bin dein Erlöser, Ich werde immer sein. Ich werde dich nie verlassen. Ich liebe dich. Ich, Gott, werde niemals zulassen, dass du dich wieder verirrst. Erfreue Mich jetzt und bleibe bei Mir; Ich zog dich groß, Geliebte. Stütze dich auf Mich, wende dich Mir zu und schau auf Mich; Ich bin Gott, dein Himmlischer Vater; Erkenne, warum Ich bei dir bin. Ich, Gott, werde dasselbe allen Meinen anderen Söhnen und Töchtern erweisen, denn ihr alle seid Mein. Ich werde sie nicht in der Sonne ausdörren lassen. Ich werde sie beschützen und wiederherstellen; Ich werde nicht warten, um ihre Blätter sich zerstreuen zu sehen, Ich werde nicht warten, um euch dürsten zu sehen. Denkt daran, Ich, Gott, liebe euch alle. Ich werde euch alle wieder vereinigen;

(In dieser Passage zeigte Gott mir eine Vision, während Er vom Zustand meiner Seele sprach. Wäre ich damals gestorben, dann wäre meine Seele in einem sehr dunklen Bereich gewesen. Was ich sah, war folgendes: Ich sah mich selbst als ein winziges Kind von ungefähr sechs Jahren, auf meiner rechten Seite ausgestreckt auf dem Boden liegend. Ich war sehr dünn und hatte kaum Haare an mir. Auch sah das Kind sehr, sehr klein, wie zu kurz geraten, aus. Der Ort war sehr dunkel und der Himmel schwarz.

Dann hörte ich mich selbst. Ich atmete schmerzhaft, wie jemand, der Asthma hat. Von hinten stand jemand bei mir. Seine bloße Gegenwart war tröstlich. Ich sah Ihn sich über mich beugen und bis zu Seiner Brust hochheben. Ich fühlte Seine ungeheuer große Liebe, und ich sah diese kleine Person, die ich war, die Augen nach links drehen, um Ihn zu sehen. Das Weiße meiner Augen war gelb, und ich war erschrocken zu sehen, wie krank ich war. Mit der geringen Kraft, die ich hatte und die noch in mir geblieben war, sah ich meine magere kleine Hand sich ausstrecken und verzweifelt Seinen weiten Ärmel ergreifen. Unverzüglich fühlte ich bei dieser Geste das Herz des Einen, Heiligen: Sein Herz schrie auf vor Mitleid, solchem Mitleid und Liebe. Er trug mich dann sehr sanft und zart zu Seinem Hause hin. Und wie ein Wächter wichen Seine Augen nie von mir. Und wie die liebevollste Mutter zog Er mich auf. Und mit Seiner Liebe heilte Er mich.)


1 In der Kirche.


VORHERIGE   -   INDEX   -   NÄCHSTE

 
Die Botschaften
Chronologisch aufgelistet
Alphabetische Reihenfolge
Auflistung nach Notizbuch
Kürzlich erhaltene Botschaften
Die "Handgeschriebenen Botschaften"
Mein Engel Daniel
Suche in Botschaften
Online Lesen der deutschsprachigen Ausgabe
App fürs Mobiltelefon - Mobile Apps
Frei Gewählte Botschaft

Chronologisch aufgelistet
Vollständig, in chronologischer Reihenfolge aufgelistete Botschaften
 

Alphabetische Reihenfolge
Vollständige Auflisting der Botschaften in Alphabetischer Reihenfolge
 

Auflistung nach Notizbuch
Vollständige Auflisting der Botschaften nach Notizbuch
 

Kürzlich erhaltene Botschaften
Eine kleine Anzahl von Botschaften, welche nach den "Oden der Heiligen Dreifaltigkeit", den im Jahre 2003 letzten veröffentlichten Botschaften, zur Verfügung gestellt wurden.
 

Die "Handgeschriebenen Botschaften"
Die "Handgeschriebenen Botschaften" in der Originalfassung online
 

Mein Engel Daniel
Der Beginn der Botschaften. Vassula unterhält sich mit ihrem Schutzengel Daniel
 

Suche in Botschaften
Textsuche innerhalb der Botschaften
 

Online Lesen der deutschsprachigen Ausgabe
Die Botschaften als Online-Buch & die handgeschriebene Original-Ausgabe (English)
 

App fürs Mobiltelefon - Mobile Apps
Ladet die neu gestaltete iPhone/iPadf - App herunter und lest die Botschaften auch unterwegs! (Botschaften auf English!)
 

Frei Gewählte Botschaft
Frei Gewählte Botschaft
 

 
 
BOTSCHAFT FÜR HEUTE:

Der Triumph Des Herrn
 
ZUR BETRACHTUNG:

Ich Habe Euch Zu Einem Leben Des Friedens Berufen
 
 
 



Schnell-Suche

© Vassula Rydén 1986 All Rights Reserved
X
Enter search words below and click the 'Search' button. Words must be separated by a space only.
 

EXAMPLE: "Jesus Christ" AND saviour
 
 
OR, enter date to go directly to a Message