ZURÜCK ZUR HAUPTSEITE:http://www.tlig.org/de/spirituality/prayers/rosary/1/FONT SIZE: NORMAL - LARGE

Deutsch » Spiritualität » Gebete » Der Heilige Rosenkranz »

 
PAGES:  1  2  3  4   NEXT

Die Freudenreichen Geheimnisse

Meditationen aus dem "Das Wahre Leben in Gott"

1. Die Verkündigung des Herrn
(Lk 1, 26-38; Mt 1, 18-25

...Der Geist mit Mir und dem Vater sagte: "Maria, voll der Gnade, Wir sind mit Dir. Wir wollen keines der Geheimnisse vor Dir verbergen, Unser Atem wird Dein Atem sein, eine reine Ausstrahlung Unserer Herrlichkeit. Maria, Abbild Unserer Güte, Wir geben Dir Unseren Frieden in Dein Herz. In diesem vollkommenen Herzen werde Ich, der Sohn, triumphieren. Unser Herz wird Dein Herz sein, ein brennender Ofen der göttlichen Liebe. Unsere Seele wird Deine Seele sein(1) (...) Unser Geist wird Dein Geist sein. Ja, denn jeder, der mit Uns vereinigt ist, ist ein Geist mit Uns (...) Kommt zu der Einen, so sehr Gesegneten...(25.3.96)

1 Es ist gemeint: Unser Leben wird Dein Leben sein; wie in Lk 9, 24

2. Der Besuch bei Elisabeth
(Lk 1, 39-55)

... Dann wird dein ganzes Wesen emporgehoben sein, und dein Herz wird frohlocken und hingerissen sein vor Entzücken, wenn der Schleier von deinen Augen fällt und du das Selige Herz der seligen Herzen siehst, die Heiligste der Heiligen, das unvergleichliche Herz, das mit grenzenloser Liebe brennt, ein hell leuchtendes Feuer. Dann, Mein Freund, wirst du verstehen, was Tugend ist, und wie in diesem tugendhaften, jungfräulichen Herzen Ich, Gott, Gottmensch wurde. Du wirst die Mutter deines Erlösers sehen, die Mutter der Propheten... (25.3.96)

3. Die Geburt Jesu
(Mt 2, 1-12 ; Lk 2, 1-20)

... In diesem Herzen, in diesem Abgrund von Gnade habe Ich Meine Macht ausgeübt . Der Urheber des Himmels und der Erde, der Urheber der Gnade fand Seinen Himmel in dem Himmel, Seine Gnade in der Gnade, um in die Stellung eines Sklaven zu kommen. Ich kam zu Wunderbarer Demut(1), um zu dienen, nicht um bedient zu werden. Ich, der Erlöser der ganzen Menschheit, der verheißene Messias, kam zu dem vollkommenen Abbild Meines Heiligen Herzens, um den Kummer, die Freuden, die Leiden, das Martyrium, die Wunder, den Verrat, die Todesangst, die Geißelung, das Durchbohrtwerden und die Kreuzigung zu teilen. Zusammen sühnten Unsere Herzen... (25.3.96)

1 Unsere Heilige Muttergottes

4. Die Darstellung Jesu im Tempel
(Lk 2, 22-38)

Heute schaue Ich vom Himmel herab, um die reinen Herzen zu zählen. – Was soll Ich sagen? War Mein Opfer umsonst? Mein Geist ist zerbrochen … Ich habe Mich für euch geopfert, um euch von aller Bosheit zu befreien und ein Volk zu reinigen, damit es ganz Mein eigen sein könnte und kein anderes Bestreben hätte als Gutes zu tun. Ich habe alles getan, damit ihr durch Gnade gerechtfertigt und Erben Meines Reiches werden konntet. Ich habe euch alle intensiv und mit grossem Erbarmen in Meinem Gesetz unterwiesen und euch mit Meinem Heiligen Geist der Gnade erneuert, bis dahin, Mich stets zu wiederholen. Jetzt lehre Ich und gebe euch Weisung in der Art der heiligen Weisheit. Es ist keine neue Lehre, sondern dieselbe wie die der Braut(1), auf die ihr euch verlassen könnt. Ihr gehört alle zu Meinem Haus, denn Ich habe Mein Haus mit Meinem eigenen Blut erkauft, und Ich habe jeden Tropfen Meines Blutes für jeden vergossen … ihr seid Mein Haus2 ...  (20.1.01)

1 der Kirche
2 Hebr 3, 6

5. Die Auffindung Jesu im Tempel
(Lk 2, 40-51)

Komm, die du immer noch in dieser Wildnis umherirrst und sprichst: "Ich habe meinen Erlöser gesucht, doch Ihn nicht gefunden." Finde Mich, Meine Geliebte, in der Reinheit des Herzens, indem du Mich ohne Selbstinteresse liebst. Finde Mich in der Heiligkeit, in der Selbstübergabe, die Ich von dir wünsche. Finde Mich, indem du Meine Gebote hältst. Finde Mich, indem du Böses durch Liebe vergiltst. Finde Mich in der Einfachheit des Herzens. Sündige nicht mehr. Höre auf, Schlechtes zu tun. Lerne Gutes zu wirken. Suche nach Gerechtigkeit. Hilf den Unterdrückten. Lass diese Wildnis und diese Dürre frohlocken, lass deine Lauheit zur feurigen Flamme sich wenden. Überwinde deine Gleichgültigkeit und ersetze sie durch Eifer. Tue all das, damit du fähig sein wirst zu sagen: "Ich habe meinen Erlöser gesucht und habe Ihn gefunden. Er war die ganze Zeit in meiner Nähe, doch in meiner Dunkelheit konnte ich Ihn nicht sehen. O, Ehre sei Gott! Gepriesen sei unser Herr! Wie konnte ich nur so blind sein?" Ich werde euch alsdann erinnern, Meine Gebote einzuhalten und hochzuschätzen, — damit ihr lebt. (8.7.89)

PAGES:  1  2  3  4   NEXT