ZURÜCK ZUR HAUPTSEITE:http://www.tlig.org/de/bethmyriam/world/peru/FONT SIZE: NORMAL - LARGE

Deutsch » Beth Myriam » Beth Myriams Rund um die Welt » Peru »

 

Peru Beth Myriam



Beth Miriam de Lima - Barranco

Beth Myriam Peru

Übersicht

Von Montag bis Freitag werden täglich 120 Mittagessen ausgegeben. In Lima werden 40 Kinder und 80 Erwachsene missioniert und bekommen täglich eine warme Mahlzeit, ebenfalls von Montag bis Freitag. Kostenlose medizinische Untersuchung und Medikamente werden jeden Montag angeboten. Falls dem Beth Myriam Kleider gespendet werden, werden diese auch für die Leute bereitgestellt. Andere Aktivitäten sind: zweimal im Monat kostenloser Haarschnitt, an jedem ersten Samstag im Monat findet ein WLIG-Gebetstreffen statt.

Beth Myriam Peru


Beth Myriam Peru Fotogalerie

Zeugnis

Leonor Falconi, peruanische Komponistin und Dichterin, saß einen Monat lang in einem Rollstuhl im Beth Myriam in Lima. Sie erholt sich von einer halbseitigen Lähmung, die die rechte Seite ihres Körpers gelähmt hat. Sie hat dieses Gedicht geschrieben, um dem Beth Myriam Ehre zu erweisen.

MARIENS HAUS
Originalübersetzung aus dem Spanischen

Sei gesegnet, Maria’s Heim
Ein Haus, dass ich entdeckte
Voller Freude und Frieden,
gastfreundlich, so wie ich es nie zuvor erlebt habe


Die Gesichter der Nachfolger
unseres geliebten Jesus
sind zerfurcht von Sorgen,
denn so viele haben ein Kreuz zu tragen


Mühsam versuchen sie,
ihre Schmerzen und Armut zu lindern.
Sehr stolz verkünden sie,
wie groß unser Herr ist


Gesegnete und köstliche Nahrung
bereiten makellose Hände zu
geben es den Bedürftigen,
die sich im bewundernswerten Heim Mariens treffen.


Dank Dir, Jesus, für deine Taten
Deine Lehre ist grossartig.
Durch Deine Liebe zu ihnen allen
(erreichst du ihre Einheit, in vollem Vertrauen.


Dank’ Dir, Jesus, für Deine Großzügigkeit,
dass Du die Augen des Blinden erhellst
damit er die Schönheit erfassen kann
die uns im Himmel erwartet.


Kontakt-Information

Addresse: Beth Miriam de Lima, Barranco, Peru
Verantwortliche:
Luttie Molina de Lazarte

und
Emilio Crosby