DHTML Menu By Milonic JavaScript

Deutsch » News »

Neues von den Beth Miriam
2012-10-05

Screencapture1

Uruguay und Argentinien

Das Beth Miriam in Montevideo, Uruguay liegt gegenüber des Haupt-Kinderspitals in Montevideo, indem die meisten Patienten Kinder sind, welche aus armen Familien stammen; viele von ihnen kommen von außerhalb von Montevideo. Oft müssen Mütter und Kinder mehrere Tage wartend verbringen, um die verschiedenen Behandlungsschritte in dem Kinderspital zu durchlaufen, oder um ohne irgendeine Hilfe des Spitals bürokratische Formulare zu komplettieren. Sie haben keinen Aufenthaltsort, und haben meistens sehr wenig Geld. Da die Mission von Beth Miriam ihre Aufmerksamkeit in erster Linie auf Mütter und Kinder konzentriert, empfängt das Beth Miriam diese Kinder und Mütter, helfen ihnen bei den Formalitäten und servieren ihnen Mahlzeiten, in einem Monat etwa 1000. Das Haus in dem Beth Miriam wirkt ist leider nicht geeignet, die Leute übernachten zu lassen, sie sind jedoch während dem Tag dort und haben dort - unter vielen Aspekten - einen Zufluchtsort

Die Mahlzeiten sind reichlich und nahrhaft. Wenn es die wirtschaftlichen Umstände erlauben, wird auch Narung an die Väter und Brüder der betroffenen Kinder zum Verzehr an ihrem Standort abgegeben. All die Arbeit in dem Haus ist Freiwilligen-Arbeit, außer dem Kochen. Die Miete für das Haus wird durch Spenden aufgebracht.

Screencapture1

Der Tod von Ana Lizarralde und die letztendliche Einstellung der Finanzierung durch WLIG-BM, hat das Beth Miriam Montevideo unter ernsthaften Druck gesetzt; es besteht die Möglichkeit, dass das Haus geschlossen werden muss. Bitte betet für die Fortführung dieses Werks und spendet soviel wie euch möglich ist.

Das Beth Miriam Mendoza hat ein umfangreiches Konzept für die Betreuung armer Kinder und deren Familien entwickelt und implementiert. Neben dem Ausgeben von Mahlzeiten, nehmen sie sich auch der gesundheitlichen Grundversorgung der Kinder an: Unterricht über Hygiene und kontrolle über die Ausübung, gesunde Ernährung - man ist auch sehr aufmerksam generellen Gesundheitsproblemen gegenüber und stellt die Gesundheit der Anvertrauten durch permanenten Kontakt und Kommunikation mit den lokalen Gesundheitszentren sicher. Man kümmert sich auch um die erzieherischen Aspekte für Kinder und Erwachsene. In den Räumlichkeiten des BM erhalten die Kinder Hilfe bei den Schularbeiten, und es gibt eine enge Beziehung zu den lokalen Schulen, welche den Kindern, welche im BM unterrichtet werden, besondere Aufmerksamkeit zuteil werden lassen. Die lokale Universität unterstützt uns sehr durch Hilfsmittel in der Informatik und mit einem Zugang zur Bibliothek.

Screencapture1

Workshops für Mütter beinhalten: Haare schneiden, Gastronomie, gewerbsmäßiges Nähen, Damenschneiderei und Informatik. Alle diese Workshops sind darauf hin gerichtet, den Müttern zu ermöglchen Arbeit zu bekommen oder ihr eigenes kleines Unternehmen aufzubauen. Einige Erfolgsgeschichten sind bereits aus diesen Workshops entstanden.

Screencapture1

Männer nehmen auch an den Informatik-Workshops teil. Für sie besonders gibt es ein "Arbeiten mit Holz"-Workshop, in dem sie den grundlegenden Umgang mit Werkzeug und praktische Holzbeabeitungsmethoden erlernen.

Schließlich ist die Gruppe auch geistig sehr aktiv; mit täglichem Gebet, besonderen Treffen und Einkehrtagen. Die Größe der Gruppe ist beachtlich: Es werden etwa 100'000 Mahlzeiten jährlich serviert, mit einer permanenten Küchenmannschaft von acht Leuten, und zwanzig Personen, die sich damit abwechseln, den Kindern die Nahrung zu geben und ihnen direkte Zuwendung zu geben. Ungefähr zwölf Leute koordinieren und leiten die verschiedenen Workshops, jedoch ist die Zahl der Helfer bei weitem größer. Alle Arbeiten werden in Freiwilligen-Arbeit vollbracht, es werden keine Gehälter bezahlt, und es werden keine Leute mit politischem Hintergrund für die Hilfe akzeptiert.

Die Gruppe BM bittet aktiv um wirtschaftliche Mittel zu erhalten, um einige unvermeidbare Ausgaben tätigen zu können: Kosten für Strom, Heizung, Miete, für Nahrungsmittel welche nicht gespendet werden, und notwendiges Material für die Workshops. Trotz ihrer Bemühungen, sind sie immer noch weit davon entfernt eine ausgegelichene Rechnung zu haben. Die nationale Vereinigung WLIG hat ein sehr intensives Programm zur Mittelbeschaffung und Selbst-Unterhaltung des BM Mendoza gestartet. Jedoch braucht es einige Zeit, bis dieses Programm Früchte trägt, und in der Zwischenzeit ist externe Hilfe immer noch entscheidend.

Ana Lizarralde, eine Freiwillige Helferin und Zeugin für das Wahre Leben in Gott starb am 31. August 2012, obwohl sie immer noch jung war und potential hatte, damit fortzufahren den verschiedenen Beth Miriam in Lateinamerika eine Menge Hilfe und Einsatz zu schenken. Die Beth Miriam in Montevideo und Mendoza sind für all das, was sie uns gegeben hat dankbar und danken dem Herrn in Dankbarkeit für ihr Leben, und bitten Ihn, ihre Seele in Ruhe und Freude ruhen zu lassen.

Screencapture1
Ana trägt ein rotes Top (Zweite von Links) - Sie hat mit viel Freude auch die Belange anderer Beth Miriam geleitet. Wir sehen sie hier bei der Arbeit, mit einem Lächeln.

Jene, welche daran interessiert sind, die Beth Miriam in aller Welt zu unterstützen, mögen sich bitte unsere Spenden-Seite ansehen. Herzlichen Dank!

 
Andere Aktuellste Mitteilungen:
Prophezeiungen die in dieser Endzeit realisiert werden
Pater Petar Ljubicics Brief zum Jahrestagsfest von WLIG in Los Angeles, 2013:
Herzlichen Glückwunsch zum 28. Jahrestag von "Wahres Leben in Gott"!
Die Entscheidung von Papst Franziskus in einer einfachen Zweizimmer-Wohnung zu leben, erinnert uns an eine Botschaft Jesu im "Wahren Leben in Gott"
Vassula Rydén wird im Fox-Chatraum Interviewt
Vassula in einem Pressebericht
Ein Abschiedswort an Papst Benedikt XVI. , emeritierter Papst
Vassulas Kommentar zum Papsttum und zum gegenwärtigen Konklave
Vassula in Mexiko - 18. - 27. Oktober 2012
9. Ökumenische 'Wahres Leben in Gott'-Pilgerreise ins Heilige Land
WLIG-Einkehrtage in Peru
Vassula gibt Zeugnis in Fünf Französischen Städten
Der Himmel ist Real, die Hölle aber auch
Heaven is Real But So is Hell

"Jesus is Returning!" - "Jesus Kehrt Zurück!" Eine neue Facebook-Initiative!
Vassula in Mexiko Stadt - Videos sind Jetzt online
Vassula evangelisiert in Mexiko
27. Jahrestag von Wahres Leben in Gott!
Einkehrtage in Kroatien, 14. - 16. September 2012
Vassula in Mexiko ,Gozo und Malta
Atlanta, Bundesstaat Georgia, USA - Beth Miriam und Evangelisation
Beth Miriams in Brasilien
LIVE-Sendung des Vortrags von Vassula in Lion, Frankreich
Zweite Ökumenische Einkehrtage in Sidney, 2013
The Second Ecumenical Retreat in Sydney 2013

Exorzismen, Besessenheit und Befreiung
Die Macht des Heiligen Geistes, der Böses in Gutes umformt.
„Bete zum Herrn, und Er wird dich heilen.“
Fr. Joseph Iannuzzi Spricht darüber, weshalb die Botschaften von Wahres Leben in Gott so wichtig sind
Vassula's Eröffnungsrede an den Einkehrtagen in Rhodos
Neues von den Beth Miriam
Zeugen-Treffen in den USA
WLIG-Vereinigung in Tokio, Japan
Vassula's Besuch in Zypern, Januar 2012
Vassula in Maui, Hawaii, Februar 2012
Bericht - Vassula in Hawaii
WLIG Radio Nachrichten-Bulletin Juli 2012
"Ich bin das Tor der Hoffnung"
Registration Open for North American National Retreat
Einkehrtage in Österreich, Mai 2012
Vassula auf Kreta
Der Heilige Geist
Eine Neue Ausgabe der Wahres Leben in Gott - Botschaften ist (auf English) erhältlich: New Serialized Edition of the True Life in God Messages Now Available
Vassula Spricht am Ökumenischen Treffen in Namur, Belgien
Vassula in Libanon
Bericht über das Zeugentreffen mit Vassula in Marseille
Mission in Skandinavien
Vassula in Thessaloniki
Vassula Rydén Kehrt nach Bangladesch zurück, wo "Wahres Leben in Gott" Begann
Mission nach Santo Domingo
Ein einzigartiger Beitrag zum interreligiösen Dialog: Vassula in Dhaka
Transformation unseres Geistes durch Reue und Liebe
Eine einfache Weise, um die Botschaften mit der Familie und Freunden zu teilen
Dr. Bob Edgar stellt Vassula an der Los Angeles-Konferenz 2009 vor
Jesus ist DER Exorzist
Zeugen-Treffen in Toronto, Kanada
Ein Neuer und Leichterer Weg, für die Beth Miriam zu Spenden

Aktuellste WLIG-Mitteilungen...

Weitere Mitteilungen im Archiv...

Das Neueste
Nachrichten über Das Wahre Leben in Gott Rund um die Welt
 

Rundbrief - Archiv
Zugriff auf alle früheren Artikel und E-Rundbriefe
 

PDF-Rundbriefe zum Herunterladen
Herunterladen, Druck und Weiterleiten früherer WLIG-Rundbriefe
 

Meldet Euch für Unseren Kostenlosen E-Rundbrief an
Haltet Euch auf dem Laufenden über die letzten Neuigkeiten und Aktivitäten innerhalb der weltweiten Gemeinschaft und des Apostolats des Wahren Lebens in Gott
 

WLIG-Magazin in Englisch: TLIG Color Magazine
Filled with TLIG activites worldwide and spiritual teachings on various subjects. Subscribe now to the newly launched (Aug 2006) TLIG Magazine.
 

News Suche
Text-Suche innerhalb der 'News'
 

 
 
BOTSCHAFT FÜR HEUTE:

Oster-Dienstag, Osterwoche 2005
 
ZUR BETRACHTUNG:

Ich Habe Dir Vom Geist Gesalbte Botschaften Gegeben
 
 
 



Schnell-Suche

© Vassula Rydén 1986 All Rights Reserved
X
Enter search words below and click the 'Search' button. Words must be separated by a space only.
 

EXAMPLE: "Jesus Christ" AND saviour
 
 
OR, enter date to go directly to a Message