DHTML Menu By Milonic JavaScript

Deutsch » Die Botschaften » Mein Engel Daniel »

1. Nov. 1986   bis   10. Nov. 1986

  • 1. November 1986

Friede sei mit dir! Ich, Gott, rief dich ungeachtet dessen, was du bist; Ich liebe dich. Höre Mich, Vassula: Ich habe dich dazu gebildet, dass du fähig seist, Mich zu erkennen. Ich bin es, der dir zur Blüte verhalf. So verherrliche Mich, und führe auch andere zu Mir;

Oh, wie könnte ich? Ich weiß doch nicht wie! 1

Ich, Gott, werde dir helfen. Fühle dich glücklich, fühle dich nicht belastet; Ich werde dich nicht ertrinken lassen; 2 Ich finde Wege, Meine Botschaften zu geben, so sorge dich nicht, Meine Vassula, Ich werde deine Schritte lenken; Ich, Gott, bin in dir, fühle dich niemals verlassen. Ich lebe in dir; Geliebte, Ich werde dich mit Meinem Heiligen Geist erfüllen: Sei erfüllt; Ich, Jahwe, nickte dir zu, Mir nachzufolgen. Mit Mir wirst du Meinen Frieden empfinden, du wirst dich freuen. Lasse alle sich erfreuen und verstehen, dass Ich, Gott, ein lebendiger Gott bin;

Ich werde dir Meine Unterstützung geben, bleibe in Meinem Licht und erinnere dich: Lasse dich nicht entmutigen, denn Ich bin immer bei dir; Gehe hin in Frieden;

10. November 1986

(Zwei Tage lang fühlte ich mich ganz schrecklich. Wiederum Zweifel! Satan attackierte mich zwei ganze Tage lang. All das ist mir zu hoch, und ich fühle mich sehr entmutigt. Wie kann Gott zu mir sprechen? Jedesmal, wenn Er sich mir näherte, pflegte ich Ihn abzuweisen. Meine Sinne wanken ... Wie ist es nur möglich, dass Gott mit mir sprechen und ins Gespräch kommen kann? Ich muss wohl träumen, aber dennoch gehe ich zum Diktat.)

Der Friede sei mit dir, Kind! Ich, Jahwe, bin gegenwärtig. Höre Mich: Ich segne dich. Lebe in Frieden und fühle dich nie, nie mehr untröstlich, denn Ich liebe dich; Warum hast du bezweifelt, dass Ich es bin? Habe nicht Ich dich gelehrt, Mich zu lieben? Ich war es, der dich führte und dir half, Ich leuchtete auf dich;

Ich bin entmutigt.

Der Teufel ließ dich entmutigt zurück. Ich habe tatsächlich dein Elend gefühlt, so bin Ich herabgekommen, dich zu ermutigen; Ich, Jahwe, werde dich niemals verlassen. Glaube nur nicht, dass Ich dich im Stich lassen könnte. Ich bin dir immer nahe, so wende dich Mir zu und schaue auf Mich; Fühle Meine große Liebe, die Ich für dich habe. Warum nur glaubtest du, Ich verberge Mein Antlitz vor dir? Meine Liebe, die Ich für dich habe, ist ewig;

Ich, Jahwe, habe Mich dir genaht, obwohl du Mich vergessen hattest und jahrelang nicht mehr an Mich dachtest. Ich nahte Mich dir, obwohl du keine Liebe für Mich hattest; Ich kam herab zu dir, um dir von der Liebe, die Ich für dich habe, zu erzählen und dich daran zu erinnern, dass Ich, Gott, dich immer geliebt habe; Ich kam, um dich Meine Gebote und Regeln zu lehren: Lerne, dass Ich jeden von euch segne und liebe; Ihr seid Meine geliebten Söhne und Töchter, für die Ich sorge; Ich gab euch diese Gnade, fähig zu sein, Mich zu schauen. Erkennt Mich an, und hört Mich. Ich rief dich und du hörtest Mich, Mein Kind, doch warum, warum nur warst du so gleichgültig Mir gegenüber?

Ich weiß es nicht, warum.

Ist es, weil niemand dir sagte, dass Ich dich segnete, dass Ich dich liebe, dass Ich dein himmlischer Vater bin und du Mein bist? Hast du nicht gewußt, hast du nicht gehört, dass Ich, Jahwe, dein Vater bin? Ist all das vor dir verborgen geblieben? Haben sie dir nicht beigebracht, wer Ich Bin? Höre Mich, und nimm Meine Botschaft entgegen:

Befreie dich von den Ketten des Bösen. Die teuflischen Flammen wachsen nur noch mehr und kommen dir näher. Ach, Ich bin betrübt und gequält und stöhne vor Schmerz, dich so teilnahmslos und elend daliegen zu sehen. Du merkst gar nicht, was mit deiner Seele geschieht. Ich bin Heilig, lebe heilig; Hört nicht auf jene Abgefallenen, die immer noch im Dunkel umherwandern und dir sagen, Mein Wort sei für die Alten; Lerne, dass deine Seele weiterlebt, so schädige dich nicht selbst, indem du weiter schlafend bleibst; 3

Höre Mich, Tochter: Lasse deine Zweifel und höre auf Mich! Komm nähere dich Mir auf diese Weise, begegne Mir, weil Ich dein Schöpfer bin; Siehst du? Ich, Jahwe, lehrte dich, Mich zu lieben, ungeachtet dessen, was du bist; Höre auf Mich: 4 Warum, warum nur kommen die Meinen nicht mehr zu Mir? Warum verlassen sie Mich? ... Wie nur konnten sie Mich vergessen? Vergißt eine Braut ihren Bräutigam? 5 Für zahllose Tage hast du deinen Erlöser verlassen. Frage nicht: Wie ist Sein Name? Ich bin es, der dich von Kindheit an verwöhnt hat; Lasse dich nicht willenlos abtreiben von der Strömung toter Dinge, die dich in unfruchtbare Länder führen, wo Trockenheit und Dürre vorherrschen, denn so wirst du sterben. Deine Kehle wird trocken werden von der Sonne, die dich ausdörren wird;

Komm zu Mir, komm, und Ich werde dir deinen Becher füllen, Ich will ihn überfließen lassen mit lebendigem Wasser, süßer als Wein, und Ich werde dich auf Meinen grünen Weiden ruhen lassen. Dein müdes Haupt wirst du auf Mir zur Ruhe legen; Solltest du dich nackt und kalt fühlen, werde Ich dir mit Meinem Mantel Schutz und Wärme geben, denn Ich werde alle Meine Liebe, die Ich für dich habe, verströmen und dich mit Meinem Segen übergießen. Ach ... was werde Ich nicht alles für euch Sämlinge tun!

Erinnert euch, dass Ich irgendein trockenes Holzstück auswählen und es in einen fruchtbaren Baum verwandeln kann. Ich rufe nicht nur die Gerechten und Untadeligen, Ich rufe jeden Sohn und jede Tochter, ungeachtet ihrer Taten; Ich, Gott, liebe euch in gleicher Weise. Ihr seid alle von Mir, so bleibt in Mir! Fragt euch nicht, weshalb das so ist, dass Jahwe jetzt wieder erscheint und euch ruft. Ich bin frei, die Himmel zu durchqueren und an euch vorbeizupassieren. Ich, Jahwe, bin der Erste, und bis zum Letzten bin Ich immer noch da; Ich bin frei, aus dem Himmel hervorzuschreiten und Meinen Thron zu verlassen, um nach Wohlgefallen den ganzen Weg herabzusteigen. Ich habe Mich nicht verändert seit Meiner Schöpfung, siehst du das nicht;

Ich werde immer derselbe sein. Und du, Tochter, lasse deine Zweifel zurück und erlaube Mir, deine Hand zu ergreifen. Ich segne dich für die Liebe, die du für Mich hegst, und den Glauben, den du Mir geschenkt hast. Ich, Gott, liebe dich. Gehe hin in Frieden;


1 Ich war mit dem Befehl Gottes völlig in Verlegenheit und ihm keineswegs nachgekommen.
2 Es lag darin ein Tonfall väterlichen Humors.
3 Hier wendet sich Gott mir zu.
4 Gott hatte eine sehr gütige und väterliche, klagende Stimme.
5 Jes 54, 5: "Denn dein Schöpfer ist dein Gemahl. Jahwe Zebaot ist Sein Name."


VORHERIGE   -   INDEX   -   NÄCHSTE

 
Die Botschaften
Chronologisch aufgelistet
Alphabetische Reihenfolge
Auflistung nach Notizbuch
Kürzlich erhaltene Botschaften
Die "Handgeschriebenen Botschaften"
Mein Engel Daniel
Suche in Botschaften
Online Lesen der deutschsprachigen Ausgabe
App fürs Mobiltelefon - Mobile Apps
Frei Gewählte Botschaft

Chronologisch aufgelistet
Vollständig, in chronologischer Reihenfolge aufgelistete Botschaften
 

Alphabetische Reihenfolge
Vollständige Auflisting der Botschaften in Alphabetischer Reihenfolge
 

Auflistung nach Notizbuch
Vollständige Auflisting der Botschaften nach Notizbuch
 

Kürzlich erhaltene Botschaften
Eine kleine Anzahl von Botschaften, welche nach den "Oden der Heiligen Dreifaltigkeit", den im Jahre 2003 letzten veröffentlichten Botschaften, zur Verfügung gestellt wurden.
 

Die "Handgeschriebenen Botschaften"
Die "Handgeschriebenen Botschaften" in der Originalfassung online
 

Mein Engel Daniel
Der Beginn der Botschaften. Vassula unterhält sich mit ihrem Schutzengel Daniel
 

Suche in Botschaften
Textsuche innerhalb der Botschaften
 

Online Lesen der deutschsprachigen Ausgabe
Die Botschaften als Online-Buch & die handgeschriebene Original-Ausgabe (English)
 

App fürs Mobiltelefon - Mobile Apps
Ladet die neu gestaltete iPhone/iPadf - App herunter und lest die Botschaften auch unterwegs! (Botschaften auf English!)
 

Frei Gewählte Botschaft
Frei Gewählte Botschaft
 

 
 
BOTSCHAFT FÜR HEUTE:

Wenn Sie Schon Den Hausherrn Beelzebub Genannt Haben, Was Werden Sie Dann Erst Von Den Mitgliedern Seines Hauses Sagen?
 
ZUR BETRACHTUNG:

Strebe Nur Nach Der Zustimmung Deines Schöpfers
 
 
 



Schnell-Suche

© Vassula Rydén 1986 All Rights Reserved
X
Enter search words below and click the 'Search' button. Words must be separated by a space only.
 

EXAMPLE: "Jesus Christ" AND saviour
 
 
OR, enter date to go directly to a Message