DHTML Menu By Milonic JavaScript

Deutsch » Die Botschaften »

Was ist Der Frühling Yahwes?

25. Februar 1998

Jahwe,
laß meine Liebe so mit Deiner verflochten sein,
daß Du sagen kannst: "Willkommen in Meinem Hause!“

Ich behaupte, dass die Liebe auch
mit Deinem Göttlichen Willen verflochten ist,
und dass Deine Worte zu verstehen
alleine nicht ausreicht,
wenn wir nicht auch danach handeln, mein Herr.

Meine Vassula, der Schatten des Todes, der sich über eurer Generation abzeichnet, ein Schatten, der sie in den tiefsten Abgrund stürzen kann, bedeckt jetzt einen guten Teil von ihr. Wehe denen, die es sich so behaglich und bequem machen und die sich jetzt sicher fühlen. Das sind diejenigen, die Gott spielen und sagen: "Jahwe hat keine Macht über uns.“ Selbstsicher auf ihrem Thron sitzend verkünden sie, niemand könne ihnen gleichkommen. Muß Ich da noch mehr sagen? In ihnen fehlt die Liebe...

Ich will sprechen, und du wirst schreiben. Bete, dass Meine Reden deutlich und klar in jedermanns Ohren klingen mögen. Ich habe dich mit den erhabensten Meiner Werke in euren Zeiten betraut. Dieses göttliche Werk ist in deine Hände gelegt. Ja, es hat Mir gefallen, es dir zu geben und es mit großer Zuneigung in die Hände eines völligen Kindes zu legen, das sich ganz auf Mich würde verlaßen müssen.

-1 Gerade jetzt will Ich nicht, dass dies nur ein vorübergehender, flüchtiger Besuch Meines Thrones bei dir ist, sondern schenke Mir deine Zeit, und Ich werde dein Angebot annehmen als jemand, der Girlanden von Gardenien erhält....

Ach, mein Herr,
Deine himmlische Gegenwart
wird von den erlesensten Düften begleitet.
So zeige mir also Dein schönes Angesicht,
mein Herr, und überflute mich
mit Deinem strahlenden Licht.

Laß mich, wie eine Melodie,
Deine so angenehme Stimme hören,
die so süss ist
ja, sie ist süßer als tausend
Honigwaben zusammen.

Komm denn und atme den Myrrhenduft ein, der aus Meinem Munde kommt: 2 - Was ist das für ein Banner, das Ich über dir aufgerichtet habe?

Das Banner, das ich über mir aufgerichtet sehe, ist die Liebe.

Ja, die Liebe. Die Liebe steht über allem. Zu lieben heißt, MeinenWillen zu tun. Sie ist dein Eingangsschlüssel zu Meinem himmlischen Königreich.

Wenn du behauptest, in Mir zu leben, und keine Liebe hast, dann kannst du nicht sagen, du lebst in Mir. Ein wahres Leben in Mir heißt, dieselbe Art von Leben zu leben wie Christus gelebt hat. Du hast gehört, dass nicht die, die laut Meinen Namen ausrufen, in Mein Reich kommen, sondern nur jene, die, von der Liebe genährt3, Meinen Willen tun, während sie noch auf der Erde sind.

Sage Mir, welchen Nutzen ein Obstbaum hat, der nie Früchte trägt. Oder wozu ist eine Harfe gut ohne ihre Saiten? Mit anderen Worten, welchen Nutzen haben deine Lobgesänge für Mich, wenn du sie ohne Liebe singst? Welchen Nutzen haben deine Opfer, wenn sie ohne Liebe dargebracht werden? Dein Ziel soll also die Liebe sein, denn es ist nach der Liebe, wie du am Ende gerichtet werden wirst, und nicht nach deiner Beredsamkeit oder nach deinem Wissen oder nach irgendeinem deiner Opfer oder nach den Gaben, die Ich dir in Meinem Wohlwollen angeboten habe; gerichtet wirst du nach dem Maß deiner Liebe. Diese Charismen, die Ich euch anbot, waren so, dass ihr die Kirche baut. Laßt euer Fundament und die Struktur eurer Werke und eurer Charismen auf der Liebe errichtet sein, damit ihr nicht nachlässig darin werdet, Gutes zu tun. Ja, denn der gute Mensch erlangt Mein Wohlwollen.

Meine Stadt4 wird auf dem Segen Meines Heiligen Geistes errichtet werden … Und der Sturm wird vorbei sein … Dann werden alle Geschöpfe auf Erden ein wahres Leben in Mir leben, und ihre Liebe wird so mit Meinem Willen verflochten sein, dass ihre Seele der Thron der Weisheit werden wird. Ja, zu solchen wie diesen sagt die Heilige Schrift: "Die Seele der Gerechten ist der Thron der Weisheit.“ Denn in dem Herzen, das Mich liebte, gibt es keinen Mangel an Reichtum. Als Mein Geist durch deinen Mund sprach, Meine Taube, und sagte: "Seine Worte zu verstehen ist nicht genug, wenn wir nicht danach handeln“, so geschah das, um dich verstehen zu laßen, dass, wenn du versäumst, in deiner Liebe mit Meinem Göttlichen Willen zusammenzutreffen, du deinen großen Sturz erleben wirst.

Solange du an dieser vergänglichen Welt hängst, wirst du nie verstehen, dass dein Körper in Meinem Heiligen Geist gefangen sein kann, so dass deine Gedanken sich in edle Gedanken verwandeln möchten. In dieser göttlichen Vornehmheit der Denkweise und diesem Zustand göttlicher Gnade, da du die Kraft der Gottheit in dich aufgenommen hast, wird dann in dir Mein Werk erfüllt und Mein Wille getan sein.

Und wie Ich schon einmal vor euch allen gesagt habe, sage Ich noch einmal: Es kommt eine Zeit, und diese Stunde ist nahe, in der, obwohl ihr noch unter den Menschen sein werdet, euer Sinn im Himmel weilen und Unsere dreifaltige Heiligkeit preisen wird. Und obwohl euer Körper sich unter den Menschen bewegen wird, werden eure Seele und euer Sinn, die in Meinem Willen gefangen sind, erfüllt mit Meinem edlen Licht, so sein wie die eines Engels, und ihr werdet feststellen, dass ihr im Garten Eden wandelt, im Paradies, inmitten Meiner Engel und Heiligen, denn eure Vereinigung mit Mir würde vollkommen sein....

Ah, und Wir werden Uns daran erfreuen, Uns in euch zu sehen. Ihr werdet das Abbild des unsichtbaren Gottes sein. Wir werden den Himmel5 in euch erblicken. Ihr, die ihr Uns dann besitzt, werdet fähig sein, die Art von Leben zu führen, die Wir von euch erwarteten, ein Leben, das durch vollkommene Weisheit und spirituelles Verstehen die völlige Erkenntnis Meines göttlichen Willens erreichen würde. Das Leben, Meine liebsten Kinder, das ihr führen würdet, ihr, die ihr für Unsere herrlichen Höfe erschaffen wurdet, würde in all seinen Aspekten gemäß Meinem Sinne sein. Ich werde euch heiligen, und ihr werdet die Kraft empfangen, ganz fromm zu werden. Als all diese Dinge6 in der Botschaft der Wahrheit7 angekündigt wurden, haben nur sehr wenige von euch Mein Wort verstanden.

Heute hört die Welt, doch versteht nichts, sie sieht, doch sie produziert Abbilder, die auf nichts hinauslaufen. Was diejenigen anbetrifft, die Meinem Herzen nahe zu sein scheinen und die Schlüssel zu Meinem Reich innehaben, sogar sie haben nicht verstanden. Aber sie sehnen sich innig, Mir Verehrungen und Danksagungen darzubringen, behandeln ihre Körper streng, um denen gleichzukommen, die Ich mit der Krone der Herrlichkeit gekrönt habe8 Und dennoch, wenn Mein Göttlicher Atem9 einen Wohlgeruch, einen süßen Duft über euch bläst, um euch zu erneuern, ja, wenn Mein Heiliger Geist vom höchsten Himmel herabkommt und die Erde in Flammen legt wie einen Taufkuß, dann tun sie ihr Bestes, das Feuer Meines Heiligen Geistes auszulöschen. Wenn Meine Stimme heute hörbar ist, erschreckt sie das ganz fürchterlich, und sie tun sofort alles, was in ihrer Macht steht, um sie zu dämpfen.

Ich, der Urheber unschätzbarer Wunder, Ich bin im Begriff, die Himmel zu öffnen und euch das Geheimnis Meiner Absicht wissen zu laßen, nämlich die Ausgießung Meines Heiligen Geistes, der die Verheißung ist, von der in der Heiligen Schrift geschrieben steht, und welcher auf Meine Schöpfung einwirken sollte wie niemals zuvor in der Geschichte, indem Er sie alle den Weg zum Himmel emporhebt und alles auf der Erde so dicht wie irgend möglich dem Himmel nähert. Vassula, Ich, der Ich alle Dinge lenke und durch Meinen eigenen Willen entscheide, habe nie ein Versprechen gebrochen. Aber Ich bin bekannt als der, der jede Schranke der Trennung niederreißt. Deshalb solltest du deine Hoffnung auf Mich setzen, denn, wie Ich sagte, bin Ich im Begriff, mit der Kraft und durch die Gnade Meines Heiligen Geistes die Barrieren eurer Teilung in tausend Stücke zu schlagen und euch, zu Meiner Ehre, in einem einzigen Leib zu vereinen. Dann, wenn eure Generation wieder zu Sinnen gekommen ist, wird sie Uns zurufen:

"Verehrungswürdige Dreifaltigkeit!
Mach, dass unsere Augen ständig
auf das Eine Herz gerichtet bleiben,
und gib unserer Seele, was ihr fehlt.

Salbe uns, o Heilige, göttliche Dreifaltigkeit,
und gieße Dein Öl über uns aus,
auf dass wir untrennbar mit Dir
in Deinem Willen vereint bleiben,
und bereite uns vor
für die herrliche Herrschaft
Deines Königreiches auf Erden,
in dem Dein Wille das Wesentliche
unseres täglichen Lebens
und das Wahrzeichen auf unserer Stirn,
und die Liebe das Banner
über unseren Köpfen wird."

Oh, Meine Lilie, dein Schöpfer sagt dir dies, damit du gehst und den Meinen sagst:

" Jahwe, mein Herr
und allergnädigster Vater, wird uns
mit Seinen herrlichen Gewändern schmücken,
und die Erde wird mit
den verborgenen Schätzen geschmückt werden,
die Er so freundlich
für unsere Zeiten aufbewahrt hat."

Ich werde diese Erde mit Frühling schmücken, mit Meinem Frühling. Was ist der Frühling Jahwes? Mein Frühling, Meine Geliebten, wird sein, wenn Meine ganze Schöpfung mit einem glänzenden Licht leuchten wird. Durch die Taufe der Reinigung werdet ihr in euer erstes Bildnis umgeformt. Durch diese Reinigung wird jeder nach einer engeren Verbindung der Liebe mit Mir verlangen, und mit Eifer werden eure Herzen die Wahrheit, den Weg und das Leben suchen. Und in der Wahrheit, in der berauschender Wohlgeschmack erlebt wird, wird eure Seele, die mit Meinem Geist der Gnade ausgestattet ist, vollkommen werden Ihr werdet kein Abbild der Finsternis mehr sein, denn Ich, euer Bräutigam und gütigster der Väter, werde über euch leuchten10

Die Liebe ist auf dem Weg der Wiederkehr, um Ihr Reich wiederherzustellen. Das wird die Herrschaft Meines Reiches auf Erden sein, und Mein Wille wird auf Erden geschehen, wie es im Himmel ist.

Jetzt ist also die Zeit der Reue. Dies ist ein böses Zeitalter, doch eure Leben sollten es aufwiegen. Gebt euren Willen auf, und findet Anklang bei Mir, indem ihr erkennt, was Mein Wille ist. Ach Vassula, Gesegnete Meines Rufes, verbreite Meine Worte in Strömen der Barmherzigkeit und der Hoffnung. Sei wie eine Lilie in dieser Fastenzeit, ohne Rücksicht auf dein Selbst, und laß deinen Wärter für dich sorgen. Lösche dich selbst völlig aus, und werde wie eine flüssige Substanz, so dass du in Mich, deinen Gott, fließen kannst und ein Geist mit Mir wirst ....

Ich, Gott, werde dich zu jeder Tageszeit treffen, wenn du es willst. Rufe Mich jederzeit, Meine Geliebte. Erhebe also deinen Sinn zu Mir in dankbarem Lob, und preise Meinen dreimal heiligen Namen für diese kostbare Gabe, die Ich dir geschenkt habe, nämlich ein offenes Tor zu Mir

11 Garten Meiner Stadt,
Staat der Staaten,
Hole mit Freude von Mir: Das Leben

Oh! und erliege in Meiner Göttlichkeit. Erlaube keinerlei Schatten, deinen Geist zu kreuzen. Dein Herr neigt sich nun gnädig dir zu, um dich mit den Ornamenten Seiner Liebe zu schmücken. Ich will größer werden in dir; gib also nicht deiner Schwachheit nach und betrübe Mich nicht, indem du an Meiner Güte zweifelst. Umarme von ganzem Herzen den kostbaren Tau Göttlicher Gnade, der deinen Geist in Mein edles Licht trug. Der Frühling selber lädt dich ein.

Mein Herr,
große Könige würden
ihr ganzes Königreich geben,
um einen Tropfen dieser Gnaden zu empfangen,
die Du mir liebevoll angeboten hast
in Deiner übergroßen, göttlichen Liebe.

Ich werde mir die Freiheit nehmen
und noch weiter gehen und sagen:
"Ja! Ja! In einem Augenblick der Torheit
Deiner Liebe hast Du mir Gunsterweise
im Überfluß angeboten und sie
ohne Maß verteilt, und an was?
An nichts als ein armes Wesen ...."

Aber du bist Meine Erwählte! Sogar damals schon12 sah Ich in deiner menschlichen Schwäche einen Schimmer von dem, was sich unter der Kruste der Sünde befand. Unter diesen Schichten von Düsterkeit sah Ich eine kindliche Liebe, bei deren Anblick Mein Herz zu Tränen gerührt war. Dies allein hat Meine Barmherzigkeit gefangengenommen. Obwohl der Sünde untertan, floß dennoch dann und wann ein Rinnsal der Liebe aus dir heraus. Damals sagte Ich: "Ich werde Mich daran machen, alles zu vernichten, was nicht Mir ist, und wiederzubeleben, indem Ich das Wenige in Flammen lege, das noch von Mir übrig ist.“ Und im Überfließen Meiner rettenden Gnade handelte Ich nach Meinem Willen.

Komm jetzt, sei wie eine leuchtende Fackel in der Finsternis eurer Ära. Nähere dich Mir oft, damit du Meine Freundlichkeit spürst und die Freuden in dieser Nähe erfährst, doch gleichzeitig sollst du Mich verehren.

(Diese Botschaft wurde mir mit mehreren Unterbrechungen gegeben. Wegen meiner häufigen Missionsreisen wurde die Botschaft dann, da sie noch nicht zu Ende war, zu einem viel späteren Zeitpunkt fortgesetzt, bis weit in den Monat März hinein.)

März 1998 – (Fortsetzung der vorhergehenden Botschaft)

Meine Vassula, Ich bin persönlich, zusammen mit Meinem Sohn, Jesus Christus, und dem Heiligen Geist, von Unserem himmlischen Thron der Herrlichkeit hinabgestiegen auf die Erde, um dich auf diese Weise zu besuchen und dir das Thema Unserer Liebe einzuprägen.

Wir unterwarfen dich der Aufgabe, Unser göttliches Wort an viele Nationen weiterzugeben, und so hast du getan, worum Wir dich gebeten hatten. Um Unseres Namens willen hast du Haus und Familie, Komfort und Land verlaßen, Meine Liebste; so laß Mich dich an den Lohn der Entsagungen erinnern: Allein dies wird dir hundertfältig vergolten werden, und du bist Erbe Meines Reiches, welches das ewige Leben ist. Tochter, der Ich diesen ungeheuren Schatz anvertraut habe, höre dir keine feindlichen Diskussionen an, die in Meinem Namen geführt werden. Sei wie eine Taube in der Luft, hoch über all dem Lärmen und Zerreißen; also laß dich nicht ablenken und stören durch äußere Dinge. Richte deinen Blick auf Mich, und denke daran, dass Ich dein bin und dass du Mein bist.

Sei nicht gekränkt, wenn du seltener die herrlichen Gunsterweise erhältst als in den ersten drei Jahren13, denn alles, was dir geschieht, dient zu Meiner Verherrlichung. Um deine Demut zu bewahren, habe Ich dieses Werk der Weisheit getan. Dir ist dies vielleicht unverständlich; doch Mein Handeln gab dir sofort die Freiheit, zu Mir zu kommen und frei für Mich zu arbeiten. Mein Handeln stellte dich in eine Position, wo du durch deinen eigenen freien Willen zu Mir kommen würdest, deine Gedanken zu Mir erhebst und Mir darbringst, was du kannst. Und während Ich Meine eigene Saat beobachte, die ihr Leben wie ein Opfer an viele gibt, sich dabei auf niemand verläßt außer auf ihren Erlöser, der ihre Seele aus dem Tal des Todes erhoben und sie in eine vertraute Gemeinschaft in Seinem Herzen gezogen hat, freue Ich Mich an Meinem Samen. 14 ...

Nun sage Mir: Kann ein Mensch Gott betrügen?

Nein, niemals!
Andauernd weiße Kleider15 zu tragen,
macht niemanden heiliger
oder tugendhaft oder wahrhaftig.

Und doch betrügen viele die Herzen Meiner Kinder; sie betrügen Mich durch ihre Falschheit16. Ich sage dir, wenn Mein Tag kommt, werden sie von Meinem Reich ausgeschlossen werden; denn auf diesen Grundlagen wird das Urteil gesprochen. Durch Meine Gnade habe Ich dir die Fähigkeit gegeben zu unterscheiden, was vom wahren Licht und was von der Finsternis kommt. Doch Ich habe dich auch sehen laßen, wieviel mehr Menschen zur Finsternis hingezogen werden als zum Licht. Ich habe dir dies gesagt, damit, wenn die Zeit des Aussortierens kommt, du dich an all das erinnerst, was Ich dir gesagt habe .... 17

Grüße deine Freunde von Mir. Deine Freunde sind auch Meine Freunde, Meine Taube.

Sage ihnen, was ihr allergütigster Vater sagt: Sage ihnen, wenn sie in Mir bleiben, in Meiner Liebe, dann wird ihre Freude vollkommen sein; und alles, was sie um Meinetwillen mit ihrer Arbeit anstreben, aber wegen ihrer menschlichen Schwäche nicht vollenden oder keinen Erfolg haben können, werde Ich als Vater in Betracht ziehen, denn Ich habe die Vornehmheit ihrer Gedanken gesehen und kenne ihre guten Absichten und den Wunsch, Mir zu gefallen. Und so werde Ich Meinerseits das ergänzen, woran es in ihnen mangelt, damit viele an Mein Werk und das göttliche Thema der Liebe glauben. Sie werden dann nicht ihretwegen glauben, sondern in dem Zeugnis der Vollkommenheit des Werkes, das durch Meine Gottheit vollbracht wird.

-18 Und du, Meine Taube, schau auf den Bräutigam, der dich erhoben und dich durch Seinen Geist in Seine Berufung geleitet hat. 19 Singe Mir einen Psalm und sprich:

Du Quelle des lebendigen Wassers,
bewahre meine Seele in Zeiten der Not,
laß meine Seele Deinem Herzen treu bleiben
und an Deinem Herzen festhalten,
denn dort sind die Quellen Jahwes,
die jedes Herz erfrischen und erfreuen,
das kommt, um in diesem innersten
Zentrum der Liebe zu ruhen.

O schau auf den, der mich
in Seine herrlichen Gewänder kleidete20,
in der Order, eine Nation nach der anderen
großzügig anzulocken, um sich in einem Leib
rund um die ganze Heilige Dreifaltigkeit zu versammeln.

Seht Seine unendliche Barmherzigkeit,
die sogar an meinem elenden Herzen Freude hat,
als ob es außer mir keine anderen Geschöpfe gäbe.

Gelobt sei Jahwe in Ewigkeit.
Amen.

Ja! Ich habe dir in Meiner Gottheit das Leben geschenkt und deine Unvollkommenheiten verglüht. Und nun, da du untrennbar mit der Gottheit selbst verbunden und vereint bist, segne Ich dich dreimal in Meinem Namen. Mögen deine Leistungen der ganzen Menschheit Aufschwung bringen. Tu alles, indem du Meinen Namen heilig hältst, und lebe in Frieden mit jedermann!


1 Hier gab es ein leichtes Zögern. Ich dachte, Gott würde die Botschaft beenden und mich gehen laßen, doch dann sagte Er das Folgende:
2 Gott machte eine Pause und änderte dann den Ton Seiner Stimme.
3 Liebe bedeutet hier auch Gottes Wort, und den Gehorsam Ihm gegenüber
4 Ich wußte, dass Jahwe hier mit dem Wort "Stadt" "Sein Reich auf Erden“ meinte.
5 einen spirituellen Himmel
6 die Dinge, die Gott uns jetzt sagt
7 der Bibel
8 die Heiligen
9 der Heilige Geist
10 vgl. Offb 22, 5
11 Plötzlich sprach Jahwe, mein wunderbarer Gott, in Bildern zu mir. Durch eine Erleuchtung meines Verstandes ließ Er mich verstehen, dass der "Garten Meiner Stadt“ das gleiche bedeutet wie: "Vassula Meines Heiligtums“, dasselbe wie "Staat der Staaten“.
12 Gott wollte sagen: sogar vor meiner Bekehrung, d.h. vor Seinem göttlichen Ruf an mich.
13 Dies war eine direkte Antwort auf meine eigenen Fragen und die Fragen derer, die unseren Herrn durch mich gefragt hatten. Auch wegen der dauernden Wohlgerüche und Visionen Seiner Gegenwart.
14 Hier gab es ein kurzes Schweigen.
15 Falsche Propheten, und davon gibt es viele heutzutage, viel, viel mehr als die von Gott erwählten. Doch Gott erlaubt dies, um Sein Volk zu prüfen.
16 Besonders eine von ihnen, die sich nicht scheut, Gott durch ihre falschen Botschaften auf die Probe zu stellen, die im geheimen intrigiert und viele so irreführt, dass sie ihr glauben. Sie wird euch durch ihre Veröffentlichung bekannt sein, in der sie erklärt, die Botschaften von "Wahres Leben in Gott“ hätten im August 1997 aufgehört, eine Lüge, die sie selbst auszubaden haben wird...
17 Es gab ein kurzes Schweigen; dann sprach Gott von denen, die an der internationalen Tagung von "Wahres Leben in Gott“ im Heiligen Land teilnehmen würden. Es sind die Organisatoren und Förderer von »Das wahre Leben in Gott«, die starken Säulen von Gottes Botschaft.
18 Der Herr sah nun mich an. Sein Blick war gleichzeitig freundlich und väterlich.
19 Während der Herr der Güte dies sagte, wurde meine Seele erhoben, einen flüchtigen Anblick Seiner Herrlichkeit zu schauen, was mir einen kleinen Vorgeschmack der Vision von der Glückseligkeit gab.
20 das bedeutet Christus Selbst


VORHERIGE   -   INDEX   -   NÄCHSTE

 

Chronologisch aufgelistet
Vollständig, in chronologischer Reihenfolge aufgelistete Botschaften
 

Alphabetische Reihenfolge
Vollständige Auflisting der Botschaften in Alphabetischer Reihenfolge
 

Auflistung nach Notizbuch
Vollständige Auflisting der Botschaften nach Notizbuch
 

Kürzlich erhaltene Botschaften
Eine kleine Anzahl von Botschaften, welche nach den "Oden der Heiligen Dreifaltigkeit", den im Jahre 2003 letzten veröffentlichten Botschaften, zur Verfügung gestellt wurden.
 

Die "Handgeschriebenen Botschaften"
Die "Handgeschriebenen Botschaften" in der Originalfassung online
 

Mein Engel Daniel
Der Beginn der Botschaften. Vassula unterhält sich mit ihrem Schutzengel Daniel
 

Suche in Botschaften
Textsuche innerhalb der Botschaften
 

Online Lesen der deutschsprachigen Ausgabe
Die Botschaften als Online-Buch & die handgeschriebene Original-Ausgabe (English)
 

App fürs Mobiltelefon - Mobile Apps
Ladet die neu gestaltete iPhone/iPadf - App herunter und lest die Botschaften auch unterwegs! (Botschaften auf English!)
 

Frei Gewählte Botschaft
Frei Gewählte Botschaft
 

 



Schnell-Suche

© Vassula Rydén 1986 All Rights Reserved
X
Enter search words below and click the 'Search' button. Words must be separated by a space only.
 

EXAMPLE: "Jesus Christ" AND saviour
 
 
OR, enter date to go directly to a Message